• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Kunst bejubelt Gewinn der deutschen Meisterschaft

01.08.2018

Varel Nächster großer Erfolg auf Sand für Lea Sophie Kunst vom Vareler TB. Die Beachvolleyballerin hat sich an der Seite ihrer Partnerin Anna-Lena Grüne (Hildesheim) am Wochenende die deutsche Meisterschaft in der U 18 gesichert. Im Vorjahr waren sie in dieser Altersklasse Vizemeisterinnen geworden.

Nach der erfolgreichen Teilnahme an der U-19-WM in China, bei der das deutsche National-Duo den neunten Platz belegt hatte (die NWZ berichtete), und einer zweiwöchigen Spielpause, um sich auch von den Reise-Strapazen zu erholen, drehten Kunst/Grüne bei den nationalen Titelkämpfen in Magdeburg nun wieder voll auf – und wie.

Die hinter dem zweiten Bundeskader-Team Klein-Hitpaß/Müller (DJK TusA Düsseldorf) bei der U-18-DM unter 32 Teams an Nummer zwei gesetzten Norddeutschen wurden ihrer Favoritenrolle voll gerecht und spielten sich ohne Probleme und Satzverlust bis ins Halbfinale vor.

Dort gab wurde es gegen Dammer/Lukes (SV Mauerstetten) schon etwas spannender, doch setzten sich Kunst/Grüne letztlich mit 2:1 (15:4, 18:20, 15:11) durch. Ihre spielstarken Kontrahentinnen hatten zuvor überraschend das an Nummer eins gesetzte Duo Klein-Hitpaß/Müller aus dem Turnier geworfen. Für eine weitere Überraschung sorgten Henke/Kohn (VfB Ulm), die sich im zweiten Halbfinale mit 2:1 gegen die Titelverteidiger Korkmaz/Schulz (VC Bitterfeld-Wolfen) durchsetzen konnten.

Im Finale ließ die klar favorisierte Paarung Kunst/Grüne dann nichts mehr anbrennen: In routinierter, disziplinierter und spielstarker Manier ließen die beiden Norddeutschen ihren Kontrahentinnen Henke/Kron beim 2:0 (15:12, 15:8) keine Chance.

Inzwischen ist Lea Sophie Kunst mit Bundesstützpunkttrainer Leo Waligora weiter nach Kiel gereist, um sich dort auf die U-19-DM (8. bis 12. August) vorzubereiten. Dann spielt die Varelerin mit Svenja Müller. Für die im tschechischen Brünn stattfindende U-18-Europameisterschaft (16. bis 19. August) wurde Lea Sophie Kunst vom Bundestrainer Jörg Ahmann direkt nach der WM nominiert. Auch dort spielt sie dann an der Seite von Svenja Müller.

Henning Busch
Lokalsport
Redaktion Friesland
Tel:
04451 9988 2510

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.