• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Lokalmatadore schrammen am Halbfinale vorbei

16.01.2019

Varel Allen kämpferischen Einsatzes zum Trotz haben die friesischen Nachwuchsfußballer beim Qualifikationsturnier des EWE-Wintercups in Varel die erhoffte Fahrkarte zum Finalturnier nach Oldenburg verpasst. Nur die ersten Drei des Fußballturniers für E-Junioren-Teams in der Sporthalle der Berufsbildenden Schulen (BBS) machten das Weiterkommen perfekt.

Derweil schrammte der TuS Büppel in der Vorrundengruppe B nur hauchdünn am Einzug ins Halbfinale vorbei. Die TuS-Talente trennten sich zum Auftakt torlos vom SV Brake. Es folgten Siege gegen den SV Gotano (1:0) und VfL Oldenburg (2:0), ehe die Partie gegen den späteren Gruppensieger FC Rastede knapp mit 0:1 verloren ging.

Somit musste für den TuS im letzten Gruppenspiel unbedingt ein Sieg gegen den Post SV Oldenburg her, um das Halbfinalticket perfekt zu machen. Doch die Partie endete 0:0, sodass die Büppeler E-Jugendlichen aufgrund des schlechteren Torverhältnisses gegenüber dem punktgleichen SV Brake „nur“ den dritten Platz in der Vorrundengruppe B belegten.

In Gruppe A belegte der FSV Jever ebenfalls den dritten Rang und verpasste damit nach couragiert geführten Spielen gegen den SV Ofenerdiek (1:1), TV Apen (3:0), die SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor (1:0), Eintracht Oldenburg (0:1) und den späteren Turniersieger VfL Edewecht (0:0) nur knapp den Sprung ins Halbfinale.

Die beiden Halbfinal-Begegnungen in Varel wurden vor voll besetzter Tribüne unter den Augen von Torsten Frings ausgetragen. Der ehemalige Fußball-Nationalspieler und Star von Bundesligist Werder Bremen war als Turnierpate zu Gast (die NWZ berichtete), erfüllte eifrig Autogramm- und Fotowünsche und überreichte am Ende bei der Siegerehrung die Pokale.

Im ersten Halbfinale bezwangen die Edewechter den SV Brake nach einem 0:0 in der regulären Spielzeit im nachfolgenden Siebenmeterschießen mit 2:0. Im zweiten Halbfinale setzte sich Rastede mit 2:0 gegen den SV Eintracht durch. Die Oldenburger sicherten sich im kleinen Finale um Platz drei dank eines 2:0 gegen Brake das Weiterkommen zum Finalturnier des EWE-Wintercups. Im Vareler Endspiel setzte sich Edewecht mit 3:2 nach Siebenmeterschießen gegen die Rasteder durch.


Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/friesland/fotos 
Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.