• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Handball: SG setzt im Abstiegskampf auf Christian Schmalz

19.12.2018

Varel Noch vor dem letzten Spiel des Jahres haben die Verantwortlichen des stark abstiegsgefährdeten Handball-Drittligisten SG VTB/Altjührden um Geschäftsführer Piet Ligthart in der offenen Trainerfrage Nägel mit Köpfen gemacht. Ab dem 1. Januar 2019 tritt Christian Schmalz die Nachfolge von Ivo Warnecke (38) an. Von diesem hatte sich der Verein angesichts der Talfahrt nach dem direkten Wiederaufstieg Ende November einvernehmlich getrennt (die NWZ berichtete).

Nachdem am Montagabend der vorerst bis zum Saisonende laufende Vertrag mit Schmalz unterzeichnet worden war, wurde die Verpflichtung des 48-Jährigen als neuer Coach am Dienstagabend der Mannschaft im Training bekannt gegeben.

Erfahrener Coach

In seiner langen Trainerlaufbahn hat Christian Schmalz schon diverse Jugend- und Männermannschaften gecoacht. In der aktuellen Saison war er bei der HG Jever/Schortens bis zu seinem nun angekündigten Wechsel zum Drittligisten SG VTB/Altjührden als Trainer sowohl für das zweite Männerteam (Titelverteidiger und ungeschlagener Spitzenreiter der Landesklasse) als auch für die weibliche B-Jugend (ungeschlagener Tabellenführer der Landesliga) verantwortlich. Während er seine Tätigkeit bei den HG-Allstars nun beendet, wird er das Mädchenteam – unterstützt durch Co-Trainerin Lara Dröge – weiter betreuen.

Vor einer längeren Auszeit aus gesundheitlichen Gründen (November 2010) hatte Schmalz bis Ende 2002/2003 unter anderem die männliche Oberliga-A-Jugend des OHV Aurich sowie gemeinsam mit Wolfgang Ladwig das damalige Regionalliga-Männerteam der Ostfriesen gecoacht. Danach führte der heute 48-Jährige die erste Männer-Mannschaft seines Heimatvereins MTV Jever mit drei Aufstiegen in Folge aus der Bezirks- in die Oberliga. Zudem war der Jeveraner für den Handballverband Niedersachsen in der Trainerausbildung aktiv.

Der Jeveraner wird seine erste Trainingseinheit in Altjührden allerdings erst am 7. Januar leiten. Im Heimspiel am kommenden Sonnabend (17 Uhr) gegen den Titelmitfavoriten SGSH Dragons aus Schalksmühle werden die Vareler noch einmal von Ralf Koring gecoacht. Dieser wird unter Schmalz danach, wie zuvor unter Warnecke, wieder in die Rolle des Co-Trainers schlüpfen.

„Ich bin fest davon überzeugt, dass Christian es kann und die notwendige Autorität hat, um die Mannschaft auf den richtigen Weg zu bringen“, erklärte Varels Sportlicher Leiter Christoph Deters: „Wir wissen, dass diese Patrone sitzen muss. Aber Christian hat in der Vergangenheit schon viele gute Leute ausgebildet, lässt einen modernen Handball spielen und kommt aus der Region.“

Schmalz weiß natürlich um die große Herausforderung im Kampf um den Klassenerhalt bei aktuell vier Punkten Rückstand auf das rettende Ufer. „Wir stehen vor einer ganz schwierigen Aufgabe und werden an einigen Stellschrauben drehen müssen. Aber wenn ich keine Chance sehen würde, dann hätte ich die für mich überraschende Anfrage verneint“, betonte der 48-Jährige: „Ich sehe Potenzial in der Mannschaft und bin guter Dinge, das Schiff noch in die richtige Richtung zu lenken.“

In diesem Zusammenhang freue er sich, dass in Ralf Koring „ein wesentlicher Mosaikstein“ an Bord bleibt: „Kora ist die Seele des Vereins, kennt die Truppe und macht eine sehr gute Arbeit. Ich glaube, dass wird zwischen uns gut passen.“

Mit dem überraschenden Punktgewinn in der Vorwoche beim Tabellendritten Leichlingen hatte die SG eine gute Reaktion auf das vorherige magere Remis zu Hause gegen Schlusslicht Langenfeld gezeigt. „Vielleicht gelingt ja jetzt gegen die Dragons die nächste Überraschung – das würde uns alle sehr freuen“, sagte Schmalz. Sicher ist, danach hat er drei Wochen Zeit, seine neue Mannschaft intensiv auf die zweite Saisonhälfte vorzubereiten.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.