• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Handball: SG-Team fehlt nur ein Sieg zur Final-Four-Teilnahme

31.12.2019

Varel Nur noch einen einzigen Sieg sind die Oberliga-Handballer der SG VTB/Altjührden vom Einzug in das erstmals im Deutschen Amateurpokal ausgetragene Final-Four-Turnier in Hamburg entfernt. Grund: Als gemeinsamer Landespokalsieger der Verbände Niedersachsen (HVN) und Bremen (BHV) – dank eines 19:12-Erfolgs am 21. Dezember vor heimischer Kulisse im Endspiel gegen die SG Börde Handball – war den Varelern nun das Losglück hold. So ist die Mannschaft von Coach Christian Schmalz bei der Auslosung kurz vor dem Jahreswechsel aufgrund eines Freiloses kampflos in die zweite Runde eingezogen.

„Das war pünktlich zu Weihnachten eine tolle Bescherung für uns“, freut sich Schmalz: „Der Gewinn des Deutschen Amateurpokals ist auch ein Ziel für uns – zumal er mit einer Menge Prestige verbunden ist. Schon die Teilnahme am Final Four wäre ein Highlight.“

Für die sechste Auflage des Amateurpokals des Deutschen Handball-Bundes (DHB) hatten sich neben der SG VTB/Altjührden 21 weitere Landespokalsieger qualifiziert. Da aber die Vertreter von sieben Landesverbänden auf eine Teilnahme am Deutschen Amateurpokal verzichtet haben, stehen nur 15 Mannschaften in der ersten Runde (Achtelfinale). Das Freilos ging an den Vertreter aus Niedersachsen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Handball

Deutscher Amateurpokal

1. Runde (Achtelfinale) TuS Helmlingen (Südbaden) - SC Schwabach (Bayern), VfL Waiblingen (Württemberg) - MSH HF Illtal (Saar), SG Langenfeld (Niederrhein) - Spfr. Loxten (Westfalen), TuS Derschlag (Mittelrhein) - HSG Werratal 05 (Thüringen), SG Wift/Neumünster (Schleswig-Holstein) - TSG Wismar (Mecklenburg-Vorpommern), SG OSF Berlin (Berlin) - SG Hamburg-Nord (Hamburg), HVO Cunewalde (Sachsen) - TuS Radis (Sachsen-Anhalt). Freilos: SG VTB/Altjührden (Niedersachsen).

Der Gegner der Vareler im Viertelfinale wird am Sonnabend, 25. Januar, im Erstrundenduell zwischen der SG Wift/Neumünster (Schleswig-Holstein) und TSG Wismar (Mecklenburg-Vorpommern) ermittelt. Sollte sich die SG Wift, die als Tabellen-13. um den Klassenerhalt in der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein kämpft, im Achtelfinale durchsetzen, würden die Vareler am Sonnabend, 22. Februar, sogar Heimrecht in der Manfred-Schmidt-Sporthalle genießen. „Das wäre natürlich das i-Tüpfelchen“, betont Schmalz.

Sollte Wismar eine Runde weiterkommen, müssten die Friesländer am Sonntag, 23. Februar, zum Tabellenvierten der zweithöchsten Spielklasse (vergleichbar mit hiesiger Verbandsliga) in Mecklenburg-Vorpommern reisen.

Die Sieger der Viertelfinal-Paarungen qualifizieren sich für die erstmals in Turnierform ausgetragene finale Entscheidung um den Amateurpokal. In Hamburg werden die Halbfinalspiele am Samstag, 4. April, in der Sporthalle Wandsbek ausgetragen. Die Siegerteams dürfen sich tags darauf dann auf das Finale vor prächtiger Kulisse freuen.

Schließlich wird das Endspiel am 5. April beim Final-Four-Turnier des DHB in der 13 200 Zuschauer fassenden Barclaycard-Arena ausgespielt. Im Halbfinale des DHB-Pokals trifft Titelverteidiger THW Kiel auf TBV Lemgo und der TSV Hannover-Burgdorf auf MT Melsungen.

Rückblick: In der Vorsaison hat sich der ATSV Habenhausen als Vertreter Niedersachsens und Bremens sogar den Sieg im Amateurpokal gesichert. Der Oberligist setzte sich im Finale vor 2551 Zuschauern mit 31:29 nach Siebenmeterwerfen gegen BTB Aachen (Mittelrhein) durch.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.