• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

SG-Team richtet Blick weiter nach oben

01.11.2019

Varel Im dicht gedrängten Verfolgerfeld des nach fünf Saisonspielen noch immer verlustpunktfreien Spitzenreiters TV Cloppenburg will die SG VTB/Altjührden mit dem angestrebten zweiten Heimsieg in Folge einen weiteren Schritt nach vorn machen. Die sechstplatzierten Oberliga-Handballer haben an diesem Samstagabend ab 19.30 Uhr den ehemaligen Drittliga-Rivalen SV Beckdorf in der Manfred-Schmidt-Sporthalle zu Gast und bekleiden gegen den Tabellenvorletzten die Favoritenrolle.

„Wir müssen diese Rolle wieder annehmen und alles für einen Heimsieg geben,“ fordert Varels Sportlicher Leiter Christoph Deters mit Blick auf den 25:21-Arbeitssieg in der Vorwoche an gleicher Stätte gegen Schlusslicht SG Achim/Baden. „Mit dem Auftritt hinten können wir zufrieden sein, da sind wir auf dem richtigen Weg“, blickt auch Coach Christian Schmalz noch mal zurück, weiß aber auch: „Vorne gilt es noch ein paar Baustellen abzustellen, insbesondere was leichte Ballverluste und technische Fehler angeht.“ Steigerungspotenzial sieht er auch noch beim schnellen Umschaltspiel von Abwehr auf Angriff: „Wir haben die Leute, um gefährliche Tempogegenstöße zu laufen und leichte Tore zu erzielen, allerdings dürfen wir dabei die Absicherung des Balles nicht außer Acht lassen.“

Unterm Strich sieht Schmalz seine Mannschaft aber auf einem guten Weg. Zumal sich die Personalsituation etwas entspannt hat. So ist Torhüter Rasmus Ots, der gegen Achim/Baden bestens von Finn-Luca Schwagereit zwischen den Pfosten vertreten wurde, gesund von seiner Länderspielreise mit der estnischen Nationalmannschaft nach Friesland zurückgekehrt. Auch Jonas Rohde sollte nach der Zwangspause in der Vorwoche seine Erkältung rechtzeitig wieder auskuriert haben.

Zudem hat Rückkehrer Lukas Kalafut sein erstes Spiel nach fast neunmonatiger Verletzungspause wegen eines Kreuzbandrisses gut verkraftet. „Man hat gegen Achim/Baden gemerkt, dass wir durch Lukas mehr Sicherheit ins Spiel bekommen – insbesondere in der zweiten Halbzeit, als er das Spiel an sich gerissen hat.“ Dennoch werde man die Einsatzzeiten des lange vermissten Shooters weiter vorsichtig dosieren.

Derweil ist bei den Beckdorfern am vergangenen Wochenende nach einem Fehlstart mit fünf Niederlagen in Folge der Knoten geplatzt. Im Kellerduell gegen den TuS Rotenburg feierte das Team aus der Nähe von Buxtehude mit 31:28 den ersten Saisonsieg.

„Natürlich sind wir gewarnt, Beckdorf wirft mehr Tore als wir und kommt mit Rückenwind zu uns“, sagt Deters. Während das SVB-Team hinten anfällig ist, liegen die Stärken eindeutig in der Offensive. „Sie sind sehr angriffsstark“, weiß natürlich auch Schmalz und hat seine Deckungsspieler besonders auf die wurfstarken Karol Moscinski, der im Schnitt mehr als neun Treffer pro Partie erzielt, sowie Tobias Hesslein (ehemals Wilhelmshavener HV) und Milan Stancic (ehemals OHV Aurich) eingestellt.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.