• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Handball: Varel holt neue Flügelzange

07.06.2011

VAREL Zwei Eckpfeiler für die kommende Saison in der Dritten Liga haben die Handballer der HSG Varel geholt. Thore Linda und Marco Mitschke sollen als Außenspieler künftig die Flügelzange im Team von Trainer Jörg Rademacher bilden. „Wir freuen uns, dass wir sie verpflichten konnten. Beide sind die Nummer eins auf ihrer Position“, erklärt HSG-Vorstand Lothar Brecht.

Der 25 Jahre alte Linda folgt Rademacher von Oberligist HSG Wilhelmshaven nach Varel und soll Jan Molsen als Linksaußen ersetzen. Der 24-Jährige hatte ein Angebot der HSG abgelehnt, vor einer Woche seine Koffer gepackt und geht zurück nach Flensburg. Der torgefährliche Leistungsträger der beiden vergangenen Saisons, der auch mit Erstliga-Absteiger Ahlen-Hamm in Verbindung gestanden haben soll, kehrt aber nicht zur SG Flensburg-Handewitt zurück, von der er 2009 gekommen war, sondern zu Drittliga-Aufsteiger DHK Flensborg.

Als nomineller Nachfolger von Renke Bitter (wechselt nach Edewecht) im HSG-Kader soll Mitschke auf der rechten Außenposition wirbeln. Der 28-Jährige spielte unter anderem bei Achim/Baden und zuletzt erneut bei der TSG Hatten-Sandkrug, war aber kurz vor Saisonende im Unfrieden vom Drittliga-Absteiger geschieden. „Er hat seine eigene Meinung, seinen eigenen Willen“, sagt Brecht dazu und ergänzt: „Marco ist ein absoluter Spezialist. Er hat alle Wurfvarianten, die man als Außenspieler zeigen kann, auf dem Kasten.“

Spezial: Alle Informationen zur 2. Handball-Bundesliga Wie Linda ist Mitschke aber auf die Außenposition festgelegt und damit anders als Bitter, der beides spielen konnte, keine Alternative für den rechten Rückraum. Hier besteht auch noch der größte Handlungsbedarf. Zudem sucht die HSG noch nach einem Spieler für den linken Rückraum als Ergänzung zu Leistungsträger Lukas Kalafut. Als Alternative zu Mitschke auf Rechtsaußen soll ein Spieler aus dem eigenen Nachwuchs den Kader ergänzen. „Die A-Jugend wird künftig einmal in der Woche zusammen mit der ersten Mannschaft trainieren“, so Brecht. Derweil überlegen Sven Ahlers und Lasse Maaß, ob sie ein Angebot der HSG, in Zukunft vornehmlich in der zweiten Mannschaft (Verbandsliga) aufzulaufen, annehmen. Maaß soll aber zu einem Wechsel nach Wilhelmshaven tendieren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2034
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.