• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Varel II zuversichtlich ins Spitzenspiel

03.11.2006

VAREL Für die HSG Varel II geht es im Doppelpack gegen den TvdH Oldenburg. Es sind zwei richtungsweisende Begegnungen in der Punkt- und Pokalrunde.

von hans-h. schrievers VAREL - Die Handballer der HSG Varel II, derzeit auf Rang zwei in der Verbandsliga, spielen am Sonnabend ab 19 Uhr beim Spitzenreiter TvdH Oldenburg um wichtige Punkte im Kampf um den Aufstieg in die Oberliga. Am kommenden Dienstag treffen beide Teams erneut im HVN-Pokal aufeinander. Auch hier besitzen die Oldenburger Heimrecht.

Nachdem sowohl der TvdH als auch die HSG-Reserve am vergangenen Spieltag das Glück des Tüchtigen für sich gepachtet hatten (der TvdH gewann beim TV Ottersberg denkbar knapp mit 36:35, die HSG-Reserve mit 39:35 gegen die HSG Bützfleth-Drochtersen), werden am Sonnabend nur die eigenen Leistungen weiterhelfen. Auf beiden Seiten kritisierten die Trainer die Defensivleistungen. „Unsere Abwehrleistung war eine einzige Katastrophe“, schimpfte TvdH-Trainer Thomas Ziegler. Varels Spielertrainer Barna Zsolt Akacsos griff sogar selbst in das Geschehen ein, um seine jungen Mitstreiter wieder auf die Erfolgsspur zurückzuführen. Beide Mannschaften legten zwar los „wie die Feuerwehr“, bei beiden gab es nach Wiederbeginn aber einen Bruch. TvdH-Trainer Thomas Ziegler gab dann auch zu: „Wir sind noch einmal mit einem blauen Auge davongekommen. Nun freuen wir uns alle auf das Spitzenspiel gegen die HSG Varel II“.

Nico Neuhaus (30/7), Gunnar Brandt (28), Marco Reiners (28), Nils Hartmann (19/7), Matthias Voß (19), Alexander Stein (19/2), Patrick Kühnel (17), Tobias Wessel (17/1), Gregor Hagemeier (16/1) sind in dieser Serie die Haupttorschützen der Oldenburger. Hierauf haben sich die Vareler im Training gezielt vorbereitet. Aber auch die eigenen Angriffsleistungen standen im Mittelpunkt der Trainingseinheiten. HSG-Coach Akacsos vertraut insoweit auf die bisherigen Saisonerkenntnisse: Immer dann, wenn die jungen Vareler Spieler stark gefordert wurden, spielten sie konzentriert und erfolgsorientiert. Deshalb gehen die Friesländer recht zuversichtlich an die erste Aufgabe gegen die Huntestädter heran.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.