• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Lauf Geht’s In Varel: Die ersten Schritte sind getan

06.05.2019

Varel Während viele den Sonntag zum Ausschlafen nutzen, sind sie schon in ihre Laufschuhe geschlüpft: Die Teilnehmer der NWZ-Aktion „Lauf geht’s“. Am Sonntagmorgen traf sich die Vareler Gruppe erstmals zum gemeinsamen Training. Ihr Ziel: in sechs Monaten zum Halbmarathon. Die Teilnehmer wollen die etwas mehr als 21 Kilometer am 20. Oktober in Oldenburg schaffen – oder zumindest den Lauf über 10 Kilometer.

Die Vareler Läufer werden von einem Trainerteam um Thomas Trukatis betreut. Jetzt trafen sie sich zur Übungseinheit auf dem Sportplatz an der Plaggenkrugstraße. Der TuS Obenstrohe stellt den Platz und auch einige Trainer zur Verfügung. Dafür dankte Karina Ahlrichs vom „Lauf geht’s“-Orgateam der NWZ.

Alle Teilnehmer haben einen auf ihre Leistung abgestimmten Trainingsplan erhalten. Viermal pro Woche trainieren sie, dreimal alleine und sonntags in der Gruppe. „In der Gruppe macht es mehr Spaß“, weiß Thomas Trukatis. „Ein typischer Anfängerfehler ist es, zu schnell zu viel erreichen zu wollen“, erklärt er. Der Körper müsse sich langsam an die Belastung gewöhnen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Am Sonntagmorgen kam auch Kai Müller aus Varel zum Treffpunkt. Der 42-Jährige habe nicht unbedingt den Halbmarathon als Ziel. „Ich möchte fitter werden, mich bewusster ernähren und vielleicht etwas abnehmen“, nennt er seine Motivation.

Schon zum zweiten Mal ist Edith Rinne aus Obenstrohe dabei. „Das hat mir letztes Jahr so viel Spaß gemacht, und diesmal macht mein Mann auch mit“, sagt sie. Auch Matthias Schikowski aus Varel wollte schon immer einmal sportlich Laufen. „Aber alleine hab ich den Dreh dazu nicht gefunden“, sagte er und hofft, mit Hilfe der Gruppe den „inneren Schweinehund“ überlisten zu können.

Ab jetzt trainieren viele örtliche Gruppen im gesamten Verbreitungsgebiet der Nordwest-Zeitung. Das Sportangebot wurde von Dr. Wolfgang Feil, einem der renommiertesten deutschen Sportwissenschaftler, entwickelt. Es kombiniert Trainingsmethodik mit Ernährungslehre.


     www.nwz-lauf-gehts.de 

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.