• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Papierbootregatta In Varel: Im selbst gebauten Turbo durch den Vareler Hafen

22.06.2019

Varel Der schlanke Bug scheidet wie ein Messer durch das Wasser. Mit kräftigen Paddelzügen bringen Pascal Rieken und Merlin Watermann ihr Papierboot auf Touren – und hängen im ersten Regatta-Vorlauf im Vareler Hafen die Konkurrenz gekonnt ab. Der Name ihres Bootes ist anscheinend Programm: „Anneliese Turbo-Diesel“ haben sie es genannt.

Ein Teddy fuhr als Galionsfigur mit. BILD: Olaf Ulbrich
Die DLRG schleppte die kaputten Papierboote zurück an Land. BILD: Olaf Ulbrich

Im Sondereinsatz

Als Materialien beim Bau erlaubt waren nur Kartonbögen, Paketklebeband und Heftklammern sowie Kontaktkleber. Die Teams bastelten daraus nach einer Anleitung bunte Boote mit interessanten Namen. Viele hatten auch eine Galionsfigur, wie zum Beispiel einen Teddy, das Krümelmonster oder ein Hirschgeweih.

Schwimmtauglich waren aber nicht alle Papierboote. Manche brachen bereits nach dem Start auseinander und lösten sich auf. Die DLRG Varel und Westerstede achtete dabei nicht nur auf die Sicherheit der Paddler, sondern brachte auch die Wracks an Land.

Akribisch haben sich die beiden Azubis zum Zerspanungsmechaniker im ersten Lehrjahr der Firma Deharde aus Varel auf den Start vorbereitet. Vier Wochen benötigten sie, bis sie ihr Papierboot fertig hatten. Namenspate stand dabei ein Putzwagen. „Als wir unsere Lehre begonnen hatten, ist uns dieser bei uns in der Halle aufgefallen“, sagt Merlin Watermann: „Und haben ihn dann Anneliese Turbo-Diesel genannt.“

Dieses Motto nahmen sie nun mit zur Papier- und Kartonbootregatta. „Wir wollten ein schwarzes Boot mit roten Rallystreifen bauen“, sagt Pascal Rieken über ihre Idee. Und da sie früher als erwartet fertig wurden, bauten sie noch einige Sonderteile an. Auf den Bug kam ein Kompressor, an das Heck ein Spoiler. Fertig war der schnittige Wasser-Renner.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Direkt vor der Haustür ihres Ausbildungsbetriebes am Hafen testeten sie dann ihr Gefährt. Und lernten, beim Paddeln als Team zu funktionieren. Zugute kam ihnen dabei die Erfahrung, die Merlin Watermann vor zwei Jahren bei der Regatta gesammelt hatte: „Damals war ich mit meiner Schulklasse schon einmal dabei.“

56 Teams nahmen am Freitag an dem Paddelwettkampf vor der Schleuse teil. Zahlreiche Zuschauer feuerten die Mannschaften an. Dabei ging es aber nicht nur darum, wer die 500 Meter lange Rennstrecke auf dem Wasser am schnellsten zurücklegt. „Ganz im Vordergrund bei der Regatta steht der Teamgeist und die Verbundenheit mit der Schule, dem Ausbildungsbetrieb oder der Jugendorganisation. Die Teams, die das am kreativsten demonstrieren, erhalten Sonderpreise“, betont Mitorganisator Uwe Brennecke.

Elf Firmen und elf Schulen sowie drei Jugendgruppen schickten ihre Teams ins Rennen. Die größte Mannschaft stellte dabei die Oberschule Jade mit sechs Teams.

Nicht alle Teilnehmer kamen trocken ins Ziel. Einige kenterten (gleich mehrmals), bei anderen zerfiel das Papierboot – und sie mussten zurück schwimmen.

Für die musikalische Untermalung der Regatta sorgt DJ Rick Ziemba.


Mehr Bilder von der Regatta:   www.nwzonline.de/fotos-friesland 
Ein Film-Beitrag unter   www.nwzonline.de/videos 
Ein Live-Video unter   www.facebook.com/nwzfriesland/ 
Video

Olaf Ulbrich Redaktionsleitung Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2501
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.