• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Rugby: Lions mehrfach gefordert

26.10.2019

Varel /Rastede Gleich mehrere Veranstaltungen zum Thema Rugby fordern die Northern Lions an diesem Wochenende heraus. Nach dem WM-Halbfinale zwischen England und Neuseeland Samstagmorgen im TV begeben sich die Regionalliga-Spieler des SC Varel und FC Rastede zum sogenannten Teambattle nach Oldenburg ins Einkaufszentrum Wechloy, um dort in einem Wettkampf gegen die Bundesliga-Handballerinnen des VfL Oldenburg zu bestehen.

„Dort wartet eine Kombination aus Handball und Rugby auf alle Besucher und die Aktiven“, berichtet Lions-Teamchef Hans-Hermann Ammermann: „Es gibt dort für die Zuschauer auch Info-Material zum Thema Rugby und Freikarten für das Punktspiel am Sonntag in Rastede.“

Am Sonntag findet nicht nur das zweite Halbfinale zwischen Wales und Südafrika bei der Rugby-WM in Japan statt, sondern der FC Rastede bietet auf seiner Anlage am Köttersweg von 10.30 Uhr bis 11.30 Uhr ein kostenloses Schnuppertraining für Spieler und Spielerinnen zwischen sechs und elf Jahren an.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die schon etwas geübteren Schützlinge des FC werden in der Halbzeitpause des Regionalliga-Spiels zwischen den gastgebenden Northern Lions und den Welfen aus Braunschweig gegen 14.40 Uhr ihr erstes Rugbyspiel vor Publikum absolvieren.

Bereits um 14 Uhr beginnt das Duell der Lions gegen die Welfen Braunschweig, die zurzeit über eine bessere Form als die Gastgeber verfügen. Die Platzherren werden aber alles daran setzen, einen Heimsieg zu erzielen, damit der Kontakt zur Tabellenspitze nicht verloren geht. Und Ammermann erklärt: „Wir hoffen auf entsprechende Unterstützung durch die heimischen Zuschauer.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.