• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Varel schrammt an Überraschung vorbei

10.11.2014

Friesland In der Fußball-Kreisliga II waren viele Blicke am Sonntagnachmittag nach Varel gerichtet.

TuS Varel - Frisia Wilhelmshaven 0:1. Im Spitzenspiel des 14. Spieltages blieb die große Überraschung aus. Frisia Wilhelmshaven zieht nach dem knappen Sieg im Waldstadion weiter einsam und verlustpunktfrei seine Kreise an der Tabellenspitze. Allerdings hatte der kampfstarke Aufsteiger aus Varel den Jadestädtern, bei denen Kemaluddin Gruda das Tor des Tages erzielte (76.), das Leben mächtig schwer gemacht. „Ich muss meiner Mannschaft ein riesiges Lob zollen“, bilanzierte TuS-Coach Rainer Hotopp. „Sie hat kämpferisch und spielerisch eine tolle Leistung gezeigt und hätte sich aufgrund der zweiten 45 Minuten einen Punkt verdient gehabt.“

Vor der Pause hatte Frisia zwar immer wieder Druck aufgebaut, doch die Vareler Defensive und der sehr sichere Schlussmann Daniel Senff waren immer wieder zur Stelle. Vorne hatte Moez Ben-Hamda nach einem Standard die große Chance zum Führungstreffer vergeben (43.). Nach Wiederbeginn gingen die Vareler noch beherzter zu Werke. Einziges Manko: die Chancenverwertung. Hotopp: „Dennoch haben wir gegen den Topfavoriten der Liga ein richtig starkes Spiel gezeigt.“

Tor: 0:1 Gruda (76.).

Gelb-Rot: Richter (86.)

SG Wangerland - FSV Jever 3:2. Im Nachbarschaftsduell freuten sich die Platzherren über den siebten Saisonsieg und zogen in der Tabelle an den Gästen vorbei. „Wir waren spielerisch überlegen, dagegen waren die mit langen Bällen operierenden Wangerländer kämpferisch besser“, bilanzierte FSV-Coach Stephan Borchardt und sprach von einer nunnötigen Niederlage, wobei einige seiner Mannen enttäuschten. Aus stark abseitsverdächtiger Position hatte Ingo Weiß die Platzherren in Führung gebracht, vor der Pause glich Fabian Müller aus. Aus einem FSV-Abstimmungsfehler resultierte das 2:1 durch Benjamin Tiegges für die SG, die nach einem Foul an Jevers Sascha Kuhlmann per Strafstoß durch Tobias Mönkewarf aber das 2:2 hinnehmen musste. Der Siegtreffer gelang Weiß nach einem feinen Doppelpass.

Tore: 0:1 Weiß (11.), 1:1 Müller (31.), 2:1 Tiegges (51.), 2:2 Mönkewarf (62./Foulelfmeter), 3:2 Weiß (76.).

Heidmühler FC II - FC Zetel 0:3. Erleichterung beim FC Zetel: Das Schlusslicht hat mit dem lang ersehnten zweiten Saisonsieg den Abstand zu den Nicht-Abstiegsplätzen auf sechs Punkte verkürzt. Vor der Pause hatten Henning Röbke (25.) und Dennis Schmidt (43.) die Mannschaft des neuen Zeteler Trainers Frank Gerdes bei dessen zweitem Einsatz an der Seitenlinie am Freitagabend mit 2:0 in Führung gebracht. Nach dem Seitenwechsel schoss Suleyman Yor die Wehde-Kicker per verwandeltem Strafstoß (56.) endgültig auf die Siegerstraße.

Tore: 0:1 Röbke (25.), 0:2 Schmidt (43.), 0:3 Yor (56./Strafstoß).

BV Bockhorn II - SV Gödens 2:1. Faustdicke Überraschung an der Hilgenholter Straße: Das Team von BVB-Trainer Enver Undav setzte sich mit 2:1 gegen Gödens durch und feierte den zweiten Sieg in Folge. „Das war sehr wichtig für uns, jetzt sind wir wieder mittendrin“, freute sich Undav. Dabei waren die favorisierten Gäste kurz vor dem Pausenpfiff durch einen Kopfball von Torben Remmers nach einer Ecke mit 1:0 in Front gegangen (45.+1). Zuvor war ein möglicher Foulelfmeter für die Bockhorner nicht gegeben worden (39.). Doch nach Wiederbeginn drehte der BVB die Partie durch einen Doppelschlag von Nadir Undav (56.) und Kapitän Oliver Tönjes (58./Strafstoß). Dem vermeintlichen 3:1 wurde wegen angeblicher Abseitsstellung die Anerkennung verwehrt (63.). In der Nachspielzeit sah Gödens’ Onur Akca Gelb-Rot (90.+5). Für die seit Wochen strauchelnden Gödenser war es das sechste Spiel ohne Sieg und die vierte Niederlage in Folge.

Tore: 0:1 Remmers (45.+1), 1:1 N. Undav (56.), 2:1 Tönjes (58./Foulelfmeter).

Gelb-Rot: Akca (90.+5/Gödens).

TuS Obenstrohe II - FCN Hooksiel 2:1. Die Elf von TuS-Coach Dierk Nattke war durch einen Treffer von Tobias Oleschinsky mit 1:0 in Fron gegangen (28.). Nach dem Seitenwechsel hatte Nicolas Luhr bei den Gästen mit dem Ausgleich für Hoffnung gesorgt (71.). Doch die Obenstroher Bezirksliga-Reserve schlug in der Nachspielzeit zurück und markierte durch Enrico Belger den 2:1-Endstand (90.+2). Während die Nattke-Elf auf den siebten Platz kletterte, rutschten die Hooksieler auf den zwölften Rang ab.

Tore: 1:0 Oleschinsky (28.), 1:1 Luhr (71.), 2:1 Belger (90.+2).

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.