• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Mehr als 450 Schüler testen Streettennis auf Varels Tartanbahn

13.06.2019

Varel „Hier muss man wenigstens nicht nur auf der Bank sitzen, wir können direkt spielen“, sagt die zehnjährige Deliah Mahouachi von der Hafenschule Varel.

Das Vareler Waldstadion war bereits zum dritten Mal Austragungsort des Streettennis-Wettbewerbs. Auf der Tartanbahn waren mehrere Netze gespannt. Dort spielten Jungen und Mädchen aus den Klassen 4 bis 6 gegeneinander. Jede Schulklasse bekam einen Kleinfeld-Tennisplatz im Stadion zugewiesen.

28.Streettennis-Tour 2019

In 15 Orten holt der Tennisverband Niedersachsen-Bremen mit Unterstützung der lokalen Tennisvereine die Kinder auf die Straße.

Gespielt werden fünf Minuten. Dann ist das Spiel vorbei.

Gezählt wird nach Tischtennisregeln, das heißt 1:0, 1:1, 2:1.

Teilnehmen dürfen Schüler aus den Klassen 1 bis 6.

Im K.O.-System treten die Schüler gegeneinander an.

Dort spielten sie im K.O.-System in einer Spiellänge von fünf Minuten die Klassensieger aus. Diese spielten dann – mit Kurzschläger und „Softball“ – den Tagessieg aus. Die Kinder aus der dritten Schulklasse spielten im Inneren des Stadions auf einem sogenannten „Low-T-Ball-Feld“. Dies ist eine vereinfachte Variante des Tennis. Die Schüler müssen einen Gummiball unter eine Holzkonstruktion hindurchschlagen, die in der Mitte des Spielfelds steht.

„Ja, ich spiele bereits Tennis, aber nur Zuhause. Ich hätte heute gerne auf der Tartanbahn gespielt“, sagt der neunjährige Finjas Wilken.

„Das Besondere am Streettennis ist der immer wechselnde Untergrund. Manchmal spielen die Kinder auf Rasen, manchmal auf Tartan oder eben auf Asphalt“, sagt Steffen Brendal vom Tennisverband Niedersachsen-Bremen (TNB).

Der TNB war bei der Veranstaltung der Spielleiter und stellte das Material, wie Tennisnetze zu Verfügung. Unterstützung haben sie vom Tennisverein Varel und Stadt Varel erhalten.

Der TV Varel war für das Rahmenprogramm zuständig, welches „ausgeschiedenen Teilnehmer dennoch einen sportlichen Anreiz anbot“, sagt Oliver Brandt vom TV Varel.

Hierbei reichte das Programm von Beachtennis, Tennisweitschuss und Tennisgolf bis hin zu einem Koordinationstraining und einem Tennis-Rundlauf. Die Schüler konnten an jeder Station Punkte sammeln. Beim Abschluss aller Stationen gab es einen Gutschein für ein Tennistraining beim TV Varel.

Im vergangenen Jahr seien unmittelbar nach der Veranstaltung mehr als 20 Kinder dem Tennisverein beigetreten, so Brandt. Die Nachwuchsförderung sei enorm wichtig. Die Gewinner des Turniers erhielten eine Medaille und einen großen Tennisball.

Die nächste Etappe findet Donnerstag beim TSV Düring TA statt.

Michael Diederich Volontär, 1. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.