• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Doppelter Vareler Aufstiegsjubel

18.08.2018

Varel Auf eine äußerst erfolgreiche Sommersaison blicken gleich mehrere Tennisspieler des TV Varel zurück. Allen voran die Akteure der zweiten Männermannschaft, die erstmals den Aufstieg in die Verbandsklasse perfekt gemacht haben. Doch auch das Frauenteam hatte Grund zum Aufstiegsjubel, während einige Nachwuchsspieler in der Endrunde des Weser-Ems-Pokals am Netz standen.

Männer

Der TV Varel II hat den Aufstieg in die Verbandsklasse perfekt gemacht. Dank einer vorausgegangenen Serie von fünf ungeschlagenen Spielen hätte dem Team um Marvin Glittenberg (Mannschaftsführer), Moritz Höltermann, Christian Scherf, Mikael van Ee und Sönke Ostendorf am letzten Spieltag schon ein Unentschieden beim Osnabrücker TC gereicht. Doch auch zum Abschluss setzten sich die Vareler, die schon im Winter einen Aufstieg gefeiert hatten, absolut ungefährdet mit 6:0 Matchpunkten durch und gaben dabei lediglich acht Spiele ab.

„Der gesamte Saisonverlauf war überdies sehr zufriedenstellend“, sagte TVV-Sprecher Tim Kamps: „Jeder Spieler war während der gesamten Spielzeit verletzungsfrei, sodass nahezu an jedem Spieltag die Bestbesetzung auf der roten Asche stand.“

Zum Saisonstart gab es ein deutliches 6:0 gegen den Huder TV. Daraufhin folgten drei klare 5:1-Siege gegen den TC SR Papenburg, den Wardenburger TC und den TK Nordenham. Im Spitzenspiel gegen den TC Edewecht mussten nach einem 2:2 in den Einzeln die beiden Doppel die Entscheidung um den Staffelsieg bringen. Diese konnte der TV Varel für sich entscheiden, sodass der Aufstieg im letzten Spiel gegen den TC Osnabrück nur noch Formsache war.

Frauen

Die Damenmannschaft des TV Varel konnte sich ebenfalls den Aufstieg sichern und wird in der nächsten Sommersaison in der Bezirksklasse spielen. Nach drei Siegen zum Auftakt (4:2 gegen Bad Zwischenahn/5:1 gegen TSG Hatten-Sandkrug/6:0 gegen SV Cappeln) stand am letzten Spieltag das Gipfeltreffen des Tabellenerstern (Varel) gegen den Tabellenzweiten (Wardenburger TC) an.

Und es wurde richtig spannend, denn in den Einzeln konnte aus Vareler Sicht lediglich Danica Hase (6:1, 6:1 gegen Insa Waskönig) gewinnen. Derweil gingen Lisa Twilling, Daniela Winkler und Paula Reiche jeweils leer aus. So ging es mit einem 1:3-Rückstand in die Doppel. Da den Varelerinnen ein Remis zum Aufstieg reichte, mussten beide Doppel gewonnen werden. Im ersten Doppel dominierten Danica Hase/ Maike Hennings mit 6:0, 6:1. Im zweiten Doppel taten sich Twiling/Reiche im ersten Satz schwer (7:5), ließen aber im zweiten Satz ein 6:1 folgen und machten somit den Titelcoup nebst Aufstieg perfekt.

Jugend

Nachdem vom TV Varel sowohl die Junioren B I als auch die Juniorinnen A die Qualifikation zur Endrunde um den Weser-Ems-Pokal geschafft hatten, stand für die Junioren B nun das Viertelfinale auf dem Programm. Dabei mussten sich die Vareler Joel Wittke, Hannes Hilligweg, Oke Gebauer und Noah Selimi dem Polizei SV Oldenburg mit 1:5 geschlagen geben. Nur im Doppel Hilligweg/Gebauer konnte ein Match gewonnen werden (7:5, 7:5 gegen Josh Sanders/Jakob Hotze).

Besser machten es die Juniorinnen im Achtelfinale. Charlotte Kliegelhöfer und Antonia Kallage setzten sich mit 3:0 gegen den TC BW Oldenburg klar durch und stehen nun im Viertelfinale. Dieses folgt am Samstag, 25. August, beim Oldenburger TeV.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.