• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Fußball: Verein glänzt mit Erfolgen

19.03.2016

Jever Der FSV Jever hat ein überaus erfolgreiches Jahr hinter sich. Vorsitzender Guido Jaskulska konnte jetzt bei der Jahreshauptversammlung des Sportvereins auf mehrere herausragende Ereignisse zurückblicken.

So siegte 2015 der FSV auf Bezirksebene bei der DFB-Aktion „Fleißige Schiedsrichter“; Klaus Groh und Lisa Jaskulska wurden für ihre herausragenden ehrenamtlichen Leistungen durch den Kreisverband Friesland des Niedersächsischen Fußballverbands ausgezeichnet; die Integrations-Arbeit des FSV wurde durch die DFB-Stiftung Egidius Braun gefördert und die Stiftung hat dem Verein den Jugendförderpreis für herausragende und soziale Jugendarbeit übergeben. Auch die Teamsticker-Aktion des FSV mit Sticker-Sammelheften lief hervorragend.

Daneben ging es auch im Sportpark an der Jahnstraße weiter: Der FSV sanierte das Umkleidegebäude und pflasterte die Fläche entlang des Kunstrasenplatzes, berichtete Jaskulska. Sein Fazit: „Wir investieren in Strukturen und Rahmenbedingungen, aber auch in unsere Mannschaften.“ So überreichte 2. Vorsitzender Sven Belka die Max-Jäschke-Plakette des FSV für verdiente Jugendmannschaften an die C 1-Junioren: Sie standen bereits in der vergangenen Saison auf dem Sprung in die Landesliga und liefern auch in der Hinrunde der aktuellen Saison eine klasse Leistung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch sonst steht der FSV glänzend da: „Wir sind ein grundsolider Verein“, bescheinigte Kassenwart Joachim Röben. Michael Gomoll beleuchtete als sportlicher Leiter die Situation im Erwachsenenbereich, schlug den Bogen zur Vereinsphilosophie und fand klare, aber auch sehr ansprechende Worte.

Sven Reif berichtete in seiner Funktion als Geschäftsführer von der Anschaffung des Vereinsbullis und dem Erfolg bei der Vermarktung der Bandenwerbung.

Klaus Groh konnte ein weiteres Jahr mit einer durchaus bemerkenswerten Anzahl an FSV-eigenen Schiedsrichtern aufwarten und dokumentierte damit letztlich auch seinen unermüdlichen Einsatz.

Lisa Jaskulska ließ die Mitgliederentwicklung Revue passieren und zeigte auf, dass der FSV weiterhin ein Verein mit einem überproportionalen Anteil an Kindern und Jugendlichen ist – Mädchen- und Frauenfußball inklusive.

Den Mitgliedern fiel angesichts solcher Erfolge die Entlastung des Vorstands leicht. Ohne Gegenstimme wurden folgende Positionen neu besetzt: Als Mitgliederwart fungiert Lisa Jaskulska, als Schiedsrichterobmann Klaus Groh, als Sozialwart Birgit Groh und als Sportwart Klaus Groh.

Ebenfalls besetzt wurden die Positionen eines Kassenprüfers (Michael Hoffmann) sowie des Jugendleiters: Hans-Jörg Sandrock hatte diese Funktion bereits in den vergangenen Monaten übernommen und wurde nun offiziell eingesetzt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.