• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

SPORT FC: Verein liegt sportlich „voll auf Kurs“

04.03.2008

SANDE Einen herben Verlust muss der FC Rot-Weiß Sande-Cäciliengroden in den kommenden Monaten verkraften: Jugendleiter Andreas Schumacher wird den Verein verlassen, aufgrund seiner beruflichen Entwicklung wird er den Wohnort wechseln.

Das berichtete der 2. Vorsitzende des Sportvereins, Mirco Visscher, während der Jahreshauptversammlung. Visscher hatte die Leitung der Versammlung aufgrund einer Erkrankung des 1. Vorsitzenden Peter Schökel übernommen.

Der Verein legt großen Wert auf die Förderung der Jugendlichen. Vor etlichen Jahren war eine Kooperation mit der SV Gödens gegründet worden, um Engpässe aller Art zu vermeiden. Diese Spielgemeinschaft läuft nach wie vor ausgezeichnet, daran hätten vor allem die Jugendleiter Andreas Schumacher für den FC Rot-Weiß und Klaus Gerdes für die SV Gödens großen Anteil, lobte Mirco Visscher. „Gerade Andreas Schumacher hat in den vergangenen Jahren sehr viel Herzblut und Engagement in sein Amt investiert“, so der 2. Vorsitzende. Die Nachfolge ist noch nicht geregelt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Sportlich liege der Verein zurzeit „voll auf Kurs“. Nach dem Abstieg der 1. Herrenmannschaft aus der Kreisliga in die 1. Kreisklasse zeige die Mannschaft nun unter dem neuen Trainer Bernd Jagila sehr gute Leistungen. Sie liege mit großem Abstand an der Tabellenspitze. Mehr Probleme habe da die zweite Herrenmannschaft. Dabei zeige sie viel Spielpotential, um den bisherigen Tabellenplatz zu verbessern. Der dritten Herrenmannschaft stünden vor Beginn der Rückrunde noch alle Chancen offen, man dürfe weiterhin gespannt sein, so Mirco Visscher. Auch die Altliga sei in der Hinrunde sehr erfolgreich gewesen. Die Mannschaft nimmt allerdings ohne Wertung am Spielbetrieb teil.

Sehr zufrieden war der 2. Vorsitzende mit der Schiedsrichtergestellung. Hier sei das Soll mehr als erfüllt worden. Gleichzeitig gebe es allerdings immer mehr Probleme, Nachwuchs für das Amt zu gewinnen, erklärte er.

Die Kasse des Vereins steht auf gesunden Beinen. Dennoch wurde gewarnt: „Größere Investitionen sind ohne Unterstützung von außen, insbesondere durch die Gemeinde Sande, nicht möglich.“

Bei den turnusgemäßen Wahlen wurden Mirco Visscher als 2. Vorsitzender und Reiner Büsselmann als Geschäftsführer bestätigt. Für ihre Vereinstreue wurden Malte und Torben Schindler sowie Heiko Duin (alle zehn Jahre), Andre Noack und Mirco Visscher (beide 20 Jahre), Thomas Uphoff und Uwe Apelt (beide 30 Jahre), Frank Deters und Norbert Neumann (beide 40 Jahre) sowie Günter Hoffmann (50 Jahre) geehrt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.