• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Voller Einsatz im Vareler Wald

25.05.2019

Runde um Runde drehten am Donnerstag die Kinder der Grundschule Osterstraße im Vareler Wald. Der Förderverein der Schule unter Vorsitz von Henning Jacobi hatte einen Sponsorenlauf organisiert und alle 140 Mädchen und Jungen und auch die Lehrer gingen mit Laufzetteln an den Start, auf denen die Sponsoren vermerkt waren und die Runden eingetragen wurden. Mit dem erlaufenen Geld wird sich die Schule eine Zirkus-Projektgruppe in die schule einladen, die zusammen mit den Kindern ein Zirkusprogramm einstudiert, berichtet Schulleiterin Nanette Beier-Poerschke.

Eine Botschaftergruppe vom Friendship-Force- Club Cornwall ist zu Besuch in Varel und Umgebung. Die Gäste sind bei FF-Mitgliedern in Varel, Jever, Burhave und Rastede untergebracht. Cornelia Juergens als Austauschleiterin hat ein Programm für die Gruppe zusammengestellt, in dem sie an einem Tag die Evangelische Heimvolkshochschule in Rastede besuchten und dort einen kreativen Tag erlebten. Auch ein Besuch der Vareler Schlosskirche und bei Varels Bürgermeister Gerd-Christian-Wagner standen auf dem Programm. Es stehen noch Besuche in Oldenburg, Jever und Dangast auf dem Plan, bevor der Club weiterreist, um den FF-Club Hamburg-Norderstedt zu besuchen.

Unter dem Motto „Frisch – Magisch – Anregend“ hatte die Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (KISS-Friesland) eingeladen zum Treffen als Dankeschön für die ehrenamtliche Arbeit der Selbsthilfegruppen und Partnerorganisationen, die mit ihrer Fachlichkeit bei Bedarf da sind und die Selbsthilfearbeit unterstützen. Gleich zu Beginn hat es der junge Illusionist Lukas Aey geschafft, mit seiner Zauberkunst die Gäste in seine Magie einzubinden. Die Anwesenden genossen die Momente voller Anerkennung für die Zauberkunst, die Lukas Aey beherrscht. Auch die direkte und hautnahe Einbindung der Gäste brachte Spaß und Spannung.

Einzelne Beiträge aus den Gruppen zeigen das Engagement und den Einsatz für das Miteinander und ein Wir-Gefühl. Cornelia Peichert, Gruppenvertretung vom „Gesprächskreis für Eltern behinderter und chronisch kranker Kinder“, stellte ihre Initiative „Kunst – Eine Brücke für alle“ vor. In diesem Projekt geht es darum, Menschen mit und ohne körperliche oder gesundheitliche Einschränkungen zusammenzubringen.

Der Vortrag von Herbert Eckhoff, Gruppensprecher der Selbsthilfegruppe Schlafapnoe Varel, gab den Anwesenden mit auf den Weg, sich nicht unterkriegen zu lassen und der eigenen Kraft zu vertrauen: „Positives Denken bringt voran und das eigene Streben nach Verantwortung für alle Bereiche unseres Lebens eröffnet uns Chancen.“

Wer eine Selbsthilfegruppe sucht oder eine gründen möchte, kann sich bei KISS-Friesland per Telefon 04451/914646 oder per E-Mail bei kiss-friesland@paritaetischer.de melden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.