• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Gerätturnen: Von Flick-Flacks, Saltos und Medaillen

24.11.2011

OESTRINGEN Für ein furioses Ende eines langen und erfolgreichen Wettkampfjahres haben 67 Nachwuchsturnerinnen beim Kreisfinale im Gerätturnen der Mannschaften um den „Friesland-Pokal“ gesorgt. Die Teilnehmerinnen im Alter von sieben bis 19 Jahren aus den vier Vereinen TuS Glarum, TuS Sillenstede, TuS Oestringen und Heidmühler FC waren in der Turnhalle des TuS Oestringen an den Start gegangen. Aufgeteilt in 14 Mannschaften begeisterten sie mit Flick-Flacks und Saltos Zuschauer und Trainer gleichermaßen. Zur Belohnung gab es am Ende Urkunden und Medaillen.

Positive Bilanz

„Ich bin froh und stolz darauf, nach 2010 wieder einen Zuwachs an Turnerinnen erreicht zu haben“, zog der für das Gerätturnen verantwortliche Fachwart des ausrichtenden Turnkreises Friesland und Wettkampfleiter Reinhard Milter am Ende eine positive Bilanz. „Außerdem bin ich immer noch sehr zuversichtlich, im nächsten Jahr auch Vereine aus dem Südkreis begrüßen zu können. Das wäre für das Turnen in Friesland sehr wünschenswert, denn derzeit konzentriert sich das Geschehen auf den Schortenser Bereich.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach einer Begrüßung durch die Oberturnwartin des Turnkreises Friesland, Helga Ziergiebel, hatten die Wettkämpfe begonnen.

In der Kreisklasse (KK) 6 gewann die Mannschaft des TuS Sillenstede, wenn auch konkurrenzlos angetreten, verdient den Friesland-Pokal. In diesem Team turnten überwiegend junge Mädchen, die ihre ersten wertvollen Wettkampferfahrungen sammeln konnten und sichtlich Spaß daran hatten.

In der KK 5 setzte sich die Mannschaft des TuS Glarum knapp vor dem TuS Oestringen und deutlich vor dem HFC durch. An den Geräten Boden und Schwebebalken konnten die Glarumerinnen kostbare Punkte gegenüber ihren Konkurrentinnen gutmachen. Lena Merkel (1. Platz im Gesamtklassement), Mariam Hammoud (3./beide TuS Glarum) und Carlotta Marahrens (2./TuS Oestringen) waren die herausragenden Athletinnen in dieser Wettkampfklasse. In der Geräteeinzelwertung konnte Merkel die besten Noten am Balken und Reck sowie die zweitbeste Note am Boden für sich verbuchen. Marahrens erhielt die beste Note am Sprung.

Glarum dominiert in KK 4

Auch in der KK 4 legten sich die Glarumer Mädchen mächtig ins Zeug. Obwohl die Turnerinnen der konkurrierenden Teams sich untereinander schon aus der Turngemeinschaft Schortens kennen und in etwa auf dem gleichen Niveau turnen, verwiesen die Glarumerinnen diesmal ihre Gegnerinnen aus Oestringen auf Platz zwei. Mit deutlich besseren Ergebnissen am Reck und am Ende mit einem Vorsprung von fast sechs Punkten nahmen sie den ersehnten Pokal in Empfang. In der Gesamtwertung gingen die Plätze eins (Hanna Merkel), zwei (Wenke Reents) und drei (Marlene Weinstock) nach Glarum.

Ein eher gegenteiliges Bild ergab sich in der KK 3, in der die Mannschaft des TuS Oestringen mit großem Abstand von 13 bzw. 20 Punkten die Verfolgerteams vom TuS Glarum sowie HFC hinter sich ließen. Alina Strübing (1.), Greta Mydla (2.), Emily Kroy (3.) und Hanna Janßen waren die überragenden Turnerinnen dieser Klasse. Einzig Elin Krupa vom TuS Glarum konnte als Vierte Paroli bieten.

Wirklich spannend wurde es an der Spitze dieses Turniers. Fünf Teams kämpften in der Kürklasse um den Pokal. Während drei Vereine wohlbekannte Turnerinnen wie Melanie Hölscher, Julia Beenken, Tasja Jürgens (alle TuS Sillenstede), Jana Hamann, Vanessa Reck, Celina Bredehorn (alle HFC) und Anna-Maria Grimmelt, Nele Reents und Kea Ullrich (alle TuS Glarum) ins Rennen schickten, entsandte der TuS Oestringen eine Mannschaft junger Frauen im Alter von 15 bis 19 Jahren: Franziska Friedrichs, Alexandra Grüttner, Tra Mi Hoang, Grietje Müller, Jacqeline Nordenholt und Fabienne Schulz. Alle Sechs sind erfahrene Turnerinnen, die sich im Verein mittlerweile ehrenamtlich als Trainerassistentinnen engagieren und es noch einmal wissen wollten. Sie hatten fleißig trainiert und zeigten sich im Wettkampf von ihrer besten Seite. Und so entwickelte sich an der Spitze ein spannendes Duell zwischen dem TuS Sillenstede und dem TuS Oestringen.

Spannendes Finale

Hölscher trat am Sprung und am Stufenbarren gewohnt souverän auf und erzielte an diesen Geräten die Höchstnoten. Jedoch patzte sie am Balken, stürzte zweimal vom Gerät und vergab somit die wohl entscheidenden Punkte. Im Gesamtklassement wurde sie Zweite. Ihre Teamkameradin Wissmann erturnte sich am Boden Platz zwei. Beste Turnerin in dieser Klasse wurde Hoang, die sich zudem auch die Bestnote am Schwebebalken sicherte. Beenken errang im Gesamtresultat den dritten Platz.

Am Ende sicherte sich die Mannschaft des TuS Oestringen mit einem knappen Vorsprung von nur 1,85 Punkten den Pokalsieg vor Sillenstede, Glarum und dem HFC.

Ein Gerätevierkampf wurde in fünf Wettkampfklassen – Kreisklasse (KK) 1 (jahrgangsoffen), KK 3 (Jg. 1998 bis 2000), KK 4 (Jg. 2001 bis 2002), KK 5 (Jg. 2003 bis 2004) und KK 6 (Jg. 2000 bis 2004) – geturnt. Und zwar in den Standarddisziplinen der Frauen: Reck/Stufenbarren, Boden, Schwebebalken, Sprung.

Der KK 6 bis 4 liegen die Leistungsstufen der Pflichtübung (PÜ) 3 - 5 zugrunde, der KK 3 die der PÜ 4 - 7 und der KK 2 die der PÜ 5 - 7. In der KK 1 turnt die Turnerin eine Kür in der Schwierigkeitsstufe 4.

In ihre jeweiligen Altersstufen eingeteilt, konnten die Turnerinnen in ihren Teams ihre Leistungsfähigkeit beweisen und sich den zwölf Kampfrichtern präsentieren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.