• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Klarer Wahlsieg für Rot-Grün  – CDU historisch schwach
+++ Eilmeldung +++

Liveblog Zur Hamburger Bürgerschaftswahl
Klarer Wahlsieg für Rot-Grün – CDU historisch schwach

NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Von Läufern und Ex-Spielern

13.12.2011

Beim brisanten Handballderby zwischen den Drittligisten OHV Aurich und HSG Varel-Friesland (26:23) standen auf Seiten der gastgebenden Ostfriesen zwei Akteure ganz besonders im Fokus: Henning Padeken und Kai Behrend. Beide hatten in der Vergangenheit bereits das Trikot der Friesländer in der Zweiten Bundesliga Nord übergestreift. Padeken ist sogar gebürtiger Vareler und wurde als bester Auricher Schütze mit 8/2 Treffern zu einem der Matchwinner für sein Team. „Es war das erwartete Kampfspiel, in dem wir uns nach dem 16:21-Rückstand Mitte der zweiten Hälfte noch mal zusammengerauft haben“, bilanzierte Padeken nach dem Schlusspfiff zufrieden. Den Schlüssel zum ersten Derbysieg der Ostfriesen in dieser Saison sah er „in der viel breiter besetzten Bank“ seiner Mannschaft im Vergleich zu den Varelern. Dagegen kam Behrend vornehmlich in der Abwehr zum Einsatz, weil er sich bei der vorherigen 22:26-Niederlage des OHV beim Wilhelmshavener HV eine Knöchelverletzung zugezogen hatte. Dennoch wollte er gegen seine alten Verein unbedingt auflaufen. „Mit einem Tapeverband und Schmerztabletten musste es gehen“, sagte Behrend, der vor der Saison auch von den Verantwortlichen der Vareler umworben worden war: „Ich habe mich aber schnell für einen Wechsel zum OHV und die tolle Kulisse in der Arena entschieden.“

Über einen Artikel in der neuen Ausgabe der Laufzeitschrift „aktiv Laufen“ haben sich die Organisatoren des Jever-Fun-Laufes in Schortens um Rudi Budweg sehr gefreut – wird darin doch mächtig die Werbetrommel für den Traditionslauf gerührt, der in diesem August seine 25. Auflage erlebte. So stellt darin Diplom-Sportlehrer Frank Eickmann in der neuen Rubrik „Meine Lieblingsläufe“ seine fünf Favoriten vor – und an Position eins rangiert der Jever-Fun-Lauf, gefolgt vom Waldmarathon Bad Arolsen und dem Rothaarsteig-Marathon. „Das Publikum ist zahlreich und die Strecke schnell. Danach gibt es – natürlich – alkoholfreies Jever Fun bis zum Abwinken, und die ausgiebigen Siegerehrungen sind eingebettet in ein großes gemütliches Beisammensein unter meist sternenklarem Nachthimmel“, lobt Eickmann die Schortenser Veranstaltung. „Das ist eine schöne Werbung für unseren Lauf, unsere Stadt und Region und natürlich auch für unseren Hauptsponsor“, sagt Budweg.

Am Wochenende hat Lisa Kurz vom TuS Büppel an einem Trainingslehrgang des erweiterten Kaders der niedersächsischen U-19-Juniorinnenauswahl in Barsinghausen teilgenommen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.