• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Wettbewerb: Vorbilder spornen Nachwuchs an

23.06.2016

Oldenburg /Varel Im lockeren Laufschritt betritt Ruth Spelmeyer die Bühne. Die jungen Talente im Publikum schauen zu ihr auf. Eine Deutsche Meisterin sieht man schließlich nicht jeden Tag. „Ich bin erleichtert, dass sich die harte Arbeit der vergangenen Jahre ausgezahlt hat“, ruft die 25-Jährige in die Runde. Am Sonntag verteidigte die Oldenburger Sprinterin in Kassel den Titel über 400 Meter, im August startet sie bei den Olympischen Spielen in Rio für Deutschland. Ihr Traum wird wahr. Sie hat es geschafft.

Ihre Erfolge sind auch ein Beleg dafür, wie wichtig gute Basisarbeit ist. Um diese zu würdigen und zu unterstützen, haben die Öffentlichen Versicherungen Oldenburg einen „Förderpreis für hervorragende Nachwuchsarbeit im Jugendsport“ ausgelobt. In diesem Jahr stand die Leichtathletik im Mittelpunkt. Besonders einfallsreich präsentierten sich die Kinder und Jugendlichen des Vareler TB. Sie teilten sich Platz eins im „Kreativwettbwerb“ mit dem Delmenhorster TV. In Fotos, Interviews, Collagen und gemalten Bildern illustrierten sie in ihrer Präsentation die Vielfalt der Leichtathletik. „Alle haben mitgemacht und sind jetzt sehr stolz und besonders motiviert“, lobte Trainerin Katharina Aey: „Mit diesem Erfolg haben wir gar nicht gerechnet.“ Ihren Preis erhielten die jungen Athleten dann am Dienstag im Sportpark Donnerschwee in Oldenburg von einer Weltmeisterin. Schirmherrin Steffi Nerius, Titelträgerin im Speerwurf 2009, gratulierte den Varelern zu ihrem tollen Erfolg. „Sind das Prominente?“, tuschelten die „Minis“ auf den Bänken mit Blick auf Nerius und Spelmeyer.

Ein großes Lob zollte auch Jürgen Müllender, Vorstandsmitglied der Öffentlichen Versicherungen, den Teilnehmern: „Die Vereine leisten tolle Jugendarbeit. Daher wollen wir auch die Leistungen der Trainer würdigen, denn ohne die geht es nicht.“ In dieser Kategorie zeichnete die Jury, zu der auch NWZ-Sportchef Otto-Ulrich Bals gehörte, Antonia Beyer (Löningen) und Gustav Müller (Molbergen) aus. Der Förderpreis ging an den Bürgerfelder Turnerbund aus Oldenburg. „Die Leichtathletik kommt oft zu kurz. Bei diesem Wettbewerb stand sie einmal im Mittelpunkt“, freute sich Katharina Aey über die Aufmerksamkeit. „Laufen, Werfen und Springen bilden nach wie vor die Grundlage für viele andere Sportarten“, hielt auch Nerius ein Plädoyer für die Leichtathletik und rief den Jugendlichen zu: „Setzt euch Ziele, aber bleibt dabei realistisch.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Beim anschließenden Public Viewing drückten die jungen Leichtathleten dann den deutschen Fußball-Nationalspielern im EM-Spiel gegen Nordirland die Daumen. Doch zuvor sendeten sie noch eine Botschaft an Ruth Spelmeyer. Mit einer dynamischen „La Ola für Olympia“ machten sie für ihr Vorbild die Welle.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.