• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Vorsontov hält Meistertitel fest

30.05.2009

ALTJüHRDEN Mit einem glatten Fehlstart läuteten die Handballer der SG VTB Altjührden die Saison 1998/99 ein, die mit dem Titelgewinn endete. Zum Pokalspiel gegen den SV Eiche Biederitz reiste der Regionalligist verspätet an.

Bus steckt im Stau

Der Bus blieb im Stau auf dem Weg nach Magdeburg hängen, die Partie wurde nicht angepfiffen. Am Ende werteten Funktionäre am Grünen Tisch die Begegnung mit einem Sieg der Gastgeber. Auch in den Punktspielen lief zunächst nicht alles nach Wunsch. Immer stoppte „Sand im Getriebe“ den VTB-Express“ auf dem Weg zum Titelgewinn.

Erste Meisterschaftshoffnungen keimten auf, als die Mannschaft von Trainer Peter Kalafut in der Altjührdener Sporthalle den PSV Wilhelmshaven in einem denkwürdigen Spiel vor 1200 Zuschauern mit 27:26 besiegte. Der Jubel der VTB-Fans kannte nach dem Abpfiff keine Grenzen. Fahrt nahmen die Friesländer im Titelrennen im Rückspiel auf, das am 23. Januar in der Nordseesporthalle ausgetragen wurde.

Sieg im Derby

Mit 24:19 fertigten die Friesländer im Nachbarschaftsderby den Rivalen ab. Der alles überragende VTB-Keeper Alexandr „Sasha“ Vorontsov war der große Rückhalt seiner Mannschaft. Nach diesem sensationellen Sieg in dem „Schlüsselspiel“ übernahm die SG die Tabellenführung, die sie bis zum Ende der Saison verteidigen konnte.

Starker „Mittelmann“

Nach dem Abschied von Spielgestalter Michal Janco, der zum PSV Wilhelmshaven wechselte, waren sich die Verantwortlichen der SG VTB Altjührdener so Saisonbeginn nicht sicher gewesen, wohin der Weg in die Serie 98/99 führt. Doch Janco-Nachfolger Christian Brecht lenkte als „Mittelmann“ gekonnt das Spiel der SG, die beiden Halbspieler Jan-Philip Willgerodt und Arek Blacha waren ausgesprochen treffsicher. Das Team präsentierte sich als komplette Einheit. Starke Einzelspieler prägten das Kalafut-Team in der Regionalliga. Auch Ausrutscher in Aurich und im Heimspiel gegen Staßfurt brachten die Altjührdener nicht vom „Meisterschaftsweg“ ab.

Mit einem Heimsieg am letzten Spieltag gegen Wittenberg-Piesteritz wurde der Titelgewinn unter Dach und Fach gebracht.

Dicke Zigarren

Der Jubel kannte natürlich keine Grenzen, die Halle stand Kopf. Trainer, Betreuer, Mannschaft und Fans feierten den Titelgewinn mit dicken Zigarren. Die VTB-Anhänger färbten den Spielern die Haare, es herrschte Ausnahmezustand. „Das war eine schöne Zeit“, erinnert sich Peter Kalafut gerne zurück: „Wir hatten eine sehr gute Mannschaft mit starken Persönlichkeiten wie Alexandr Vorsontsov und Arek Blacha.“ Zu den Höhepunkten der Saison zählt der Trainer die Duelle mit dem Titelkonkurrenten Wilhelmshaven: „Mit dem PSV haben wir uns gefetzt. Es war schon beeindruckend, dass wir schließlich Meister geworden sind.“ Als Belohnung für den erfolgreichen Saisonabschluss ging es mit dem kompletten Team auf die Insel Mallorca.

www.NWZonlie.de/hsg-varel

Meistermannschaft mit drei Torhütern

Die Meistermannschaft:

Sascha Vorontsov, Jens Kanzog, Ulf Duda (im Tor) - Arek Blacha, Philip Willgerodt, Christian Brecht, Thomas Löffler, Henning Sohl (Mannschaftskaptiän), Maik Carstens, Enrico Preuß, Jochen Toepler, Magnus Magnusson, Miroslav Martinec und Renato Dirks.

Trainer: Peter Kalafut.

Betreuer: Hans Hieronymus.

August Hobbie
Varel
Mitarbeiter

Weitere Nachrichten:

VTB | SG VTB Altjührden | PSV Wilhelmshaven

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.