• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

VTB-Läufer starten wiederum durch

09.06.2010

VAREL Insgesamt 50 Aktive zählte die Mannschaft vom Vareler Turnerbund (VTB), die beim 10. Everstener Brunnenlauf an den Start des Volkslaufes über die 10-km-Distanz ging. Der Lauf führte über drei Runden durch das Everstener Holz, spendete den Läuferinnen und Läufern viel Schatten, forderte sie dennoch bei Temperaturen um 25 Grad zum Teil erheblich heraus. Die Vareler beeindruckten erneut.

Als bester VTB-Läufer absolvierte Andreas Schmidt den Lauf mit einer Zeit von 46:38 Minuten (6. Platz, Altersklasse M50). Ihm folgten Heiko Schonvogel mit 48:25 Min. (35. Platz, M45) und Hartmut Köhler mit 49:56 Min. (6. Platz, M55).

Weitere Läufer waren Uwe von Häfen mit 53:45 Min. (61. Platz, M45), Heiko Münkewarf mit 54:55 Min. (71. Platz, M40), Malte Geiger mit 55:28 Min. (26. Platz, M35) und Karsten Müller-Kramer mit 57:23 Min. (81. Platz, M45).

Als erste VTB-Läuferin erreichte Annika Lake die Ziellinie mit einer Zeit von 57:44 Min. (14. Platz, W30). Dr. Andreas Adamietz lief hier in 1:04:12 Std. (53. Platz, M50), nachdem er zuvor am Vormittag den VTB-Schnuppertriathlon in Dangast bereits erfolgreich bewältigte.

Weiter folgten die VTB-Läuferinnen Ulla Köhler mit 1:05:05 Std. (5. Platz, W55), Jana Dirks mit 1:07:17 Std. (14. Platz, W20), Helga Schmidt mit 1:09:33 Std. (38. Platz, W45). Kirsten Chlibec mit 1:14:19 Std.(43. Platz, W45) und Susanne Rostek mit 1:14:19 Std. (46. Platz, W40). Einen erfreulichen Podestplatz sicherte sich schließlich Heide Schröder mit 1:22:13 Std. (3. Platz, W60).

Weitere Nachrichten:

VTB | Vareler Turnerbund

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.