• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

VTB muss im Abstiegskampf punkten

13.02.2016

Varel Die Landesliga-Volleyballerinnen des Vareler TB stehen an diesem Sonnabend ab 15 Uhr vor zwei extrem wichtigen Heimspielen. Gegner in der Sporthalle des Schulzentrums an der Arngaster Straße sind der Tabellendritte BTS Neustadt III und Schlusslicht Bremen 1860 III. Die Verbandsliga-Männer des VTB müssen dagegen an diesem Sonntag auswärts antreten. Gegner nach der weitesten Auswärtsreise dieser Spielzeit ist dann der Tabellendritte Tecklenburger Land Volleys II.

Männer, Verbandsliga: Den kommenden Gegner Tecklenburger Land Volleys II konnten die Volleyballer des Vareler TB bereits am vergangenen Spieltag in Westerstede beim klaren 3:0-Sieg gegen das Nachwuchsteam des Bremer Volleyballverbandes beobachten.

„Eigentlich machbar, wenn alle fit und da wären“, zog VTB-Kapitän Christian Jünger Bilanz. Allerdings fehlt an diesem Sonntag mit Jan-Hendrik Elberling ein wichtiger und variabler Außenangreifer. Dafür stoßen aber andere Spieler wieder zur Mannschaft, die am vergangenen Sonnabend beim 3:1-Erfolg gegen das BVV-Team fehlten.

Vier Spiele vor Saisonende liegt der VTB mit drei Punkten Vorsprung auf den Abstiegsrelegationsplatz auf Rang fünf. „Momentan sieht es ganz gut aus. Mit dem direkten Abstieg haben wir nichts zu tun“, sagt VTB-Spielertrainer Andreas Sinke. Ein Grund für die bislang gute Saisonleistung ist, dass Steller Jens Hollnagel und Libero Sebastian Woznitza ausgezeichnet zusammen harmonieren. Das Hinspiel gewannen die Vareler mit 3:0. Die Sätze waren allerdings mit 25:22, 25:23 und 25:21 hart umkämpft. Anpfiff in der Sporthalle der Kardinal-von-Galen-Schule ist um 11 Uhr.

Frauen, Landesliga: Im Gegensatz zu den VTB-Männern stecken die Vareler Landesliga-Volleyballerinnen mitten im Abstiegskampf. Mit nur vier Siegen aus elf Spielen rangiert die Mannschaft von VTB-Trainer Michael Olbrich auf dem vorletzten Tabellenplatz. Der Abstand zum rettenden Ufer – in diesem Falle der Abstiegsrelegationsplatz sieben – beträgt schon vier Punkte.

An diesem Sonnabend muss mindestens ein Sieg – besser zwei – in den beiden Heimspielen gegen BTS Neustadt III und Bremen 1860 III her. Dass die Varelerinnen gegen beide Gästemannschaften gewinnen können, haben sie in den Hinspielen bewiesen, als sie sowohl Neustadt III als auch Bremen 1860 III jeweils mit 3:0 schlagen konnten. Der VTB baut an diesem Sonnabend in der Sporthalle des Schulzentrums an der Arngaster Straße auf die lautstarke Unterstützung der eigenen Fans. Anpfiff ist dann um 15 Uhr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.