• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

VTB-Spieler dominieren Beach-Cup

25.08.2015

Zetel Bei echtem Bilderbuchwetter war die siebte Auflage des Beach-Cups beim TuS Zetel am Wochenende ein voller Erfolg. Zwei Tage lang hatten sich die Aktiven auf der Beachvolleyball-Anlage im Zeteler Naturfreibad die Bälle um die Ohren geschlagen und im Sand gewühlt.

Den Turniersieg bei den Männern sicherten sich Andreas Sinke (Vareler TB) mit seinem vereinslosen Partner Alexander Sonneborn in einem engen Finale mit 2:1 Sätzen gegen Jan-Hendrik Elberling und Christian Jünger (beide Vareler TB). Letztere hatten den ersten Satz noch mit 15:12 gewonnen, doch dann ließen die Kräfte nach – und Sinke/Sonneborn bekamen Oberwasser.

„Letztendlich hat die Konstanz über das gesamte Turnier hinweg gesiegt“, analysierte Mit-Organisator Stephan Reiners. So hatten Sinke/Sonneborn vor dem Finale keinen Satz abgegeben und dabei im Halbfinale den beiden Lokalmatadoren Maik Hackbart/Tim Lüken beim 15:5, 15:5 keine Chance gelassen. Hackbarth/Lüken unterlagen auch im Spiel um Platz drei den Brüdern Jan-Phillipp und Peer Stubbe (SG Ofenerdiek) in zwei Sätzen (12:15, 11:15).

Bei den Frauen setzte sich die Titelverteidigerin Kristin Gaida mit neuer Partnerin Lea Kunst (beide Vareler TB) im Finale mit 2:0 Sätzen gegen Tomma Huber und Silke Ruiter vom TuS Bloherfelde durch. Beide Sätze waren denkbar knapp mit 16:14 an die Geschwister Gaida/Kunst gegangen. Dabei liefen die beiden im ersten Satz einem Rückstand hinterher, konnten aber zum 12:12 bzw. 13:13 ausgleichen und dann noch die Wende schaffen.

Im zweiten Durchgang ließen Gaida/Kunst vier Matchbälle liegen. Huber/Ruiter glichen zum 14:14 aus, doch am Ende behielten die Varelerinnen die Nerven, holten die letzten beiden Punkte und gaben damit ebenfalls im gesamten Turnierverlauf keinen einzigen Satz ab.

Im Spiel im Platz drei setzten sich Nele Denkler und Christine de Vries (SG Ofen/Ofenerdiek) in einem engen Match mit 2:1 Sätzen (15:7, 11:15, 15:13) gegen Julia Korporal und Eli Stainczyk (SV Nortmoor/Oldenburger TB) durch.

Beim Duo-Mixed-Cup am Sonntag standen drei der vier Finalteilnehmer vom Vortag im Finale: Kristin Gaida siegte schließlich mit Andreas Sinke gegen ihre Schwester Lea Kunst, die mit Maksym Loskutov (VSG Ammerland) angetreten war. Nach ausgeglichenem Beginn zogen Gaida/Sinke durch starke Aufschläge von Sinke von 8:8 auf 15:8 davon. Das war sicher auch dem Substanzverlust von Loskutov geschuldet, der Anfang des zweiten Satzes beim Stand von 1:2 mit Krämpfen aufgeben musste.

Dabei hatten er und Kunst im Viertelfinale dank eines starken Auftritts noch die Vorjahressieger Deepen/Schramm (BW Emden Borssum/SV Hage) mit 2:1 besiegt, gegen die sie in der Gruppenphase noch 0:2 verloren hatten. Im Halbfinale besiegten sie das Duo Retzkowski/Spreckelmeyer (TV Huntlosen/OTB), die das Turnier bei der Premiere 2009 gewannen und bisher immer in der Top 5 zu finden waren, mit 2:0 (15:8 und 15:10). Das zweite Halbfinale gewannen Gaida/Sinke gegen die vereinslosen Andy Czok und Ute Heidemann deutlich mit 15:1 und 15:8. Dafür gewannen Letztere das kleine Finale um Platz drei mit 2:0 Sätzen (15:6, 19:17).

„Bei sonnigem Wetter und ausgelassener Stimmung waren Ausrichter und Gäste sehr zufrieden“, bilanzierte Reiners. „Das große Aufgebot der Spieler vom Vareler TB konnten die Lücke der Heimteams ausgleichen, die von der sich gerade wieder neu im Aufbau befindlichen Volleyballabteilung des TuS Zetel noch nicht wieder gefüllt werden kann.“

Auf die größte Resonanz war einmal mehr der Mixed-Cup am Sonntag gestoßen. Reiners: „Wir hätten fast 40 Teams spielen lassen können, aber dafür reicht die Kapazität leider nicht aus, und der Charme eines kleinen, gut gemischten Spielerfeldes wäre auch nicht der gleiche.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.