NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

DUATHLON: VTB-Sportler in Oldenburg erfolgreich

21.09.2007

VAREL Wieder sehr gut in Szene setzten konnten sich die Triathleten des Vareler Turnerbundes (VTB)). Für die jüngsten Starter des Oldenburger Bärentriathlons bedeutete die niedrige Wassertemperatur des Zwischenahner Meeres von 17 Grad ein Ausfallen des Schwimmens und so eine Umwandlung in einen Duathlon.

Für die Nachwuchstriathleten standen zwei Starts auf dem Programm: Zunächst liefen die jüngeren Athleten 1000 Meter durch den Bad Zwischenahner Park, um anschließend auf dem Rad 5 Kilometer zu fahren und am Schluss noch einmal 1 Kilometer zu laufen. Auf Vareler Seite zeigte Katharina Lohmüller, Hannah Kaper und Tobias Korzuschnik mit jeweils zweiten Plätzen die herausragenden Leistungen.

Vierte wurden Arne Ohlig, sowie Shirley und Marcella Siemer. Für gute Plätze zeichneten Eiske Bruhn (5.)Florian Zell (7.), Maximilian Lohmüller (7.) und Lena Smidt (8.) verantwortlich. Pech hatte Louisa Smidt, die sich beim Start die Hand verstauchte und aufgeben musste.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Beim zweiten Start hatten die zwölf- bis 15-jährigen einen Duathlon mit den doppelten Distanzen zu bewältigen. Alexander Korzuschnik lief dabei auf einen zweiten, Johanna Wehrmann auf einen vierten, Tom Padeken auf einen fünften und Chris Otholt auf einen sechsten Rang ein. Die weiteren Platzierungen der Vareler: Lorenz Lohmüller (8.), Felix Sander (9.), Timo Gönnert (10.), Hanno Padeken (10.), Patrick Korzuschnik (11.), Sören Bruhn (12.), Daniel Zell (16.) und Arik Ohlig (19.). Das Mannschaftsergebnis für das Vareler Triathlon Team ließ wieder einmal aufhorchen.

Bei der dann folgenden Siegerehrung für die Serie des Schüler-Nord-Cups, bei denen die Athleten bei sieben Veranstaltungen im nordwestdeutschen Raum, u.a. in Dangast, Stade und Wilhelmshaven, Punkte sammeln konnten, beherrschten die Vareler noch einmal das Bild. Das komplette Siegertreppchen belegten die Vareler bei den Schülern C mit Tobias Korzuschnik (1.), Arne Ohlig (2.) und Florian Zell (3.). Bei den Mädchen waren gleich fünf Varelerinnen vorne: Katharina Lohmüller, Jana Osterhaus, Louisa Smidt, Eiske Bruhn und Anne-Sophie Korzuschnik.

Die beiden ersten Ränge bei den Schülerinnen B (zehn und elf Jahre) belegten Hannah Kaper und Shirley Siemer. Einen undankbaren, aber ehrenvollen vierten Rang errangen Elisa Lamschick und Chris Otholt, während ihr Mannschaftskollege Tom Padeken in der Schüler A auf den zweiten Platz stieg. Schließlich erreichte auch Alexander Korzuschnik (Jugend B) Rang zwei, wobei auch Lorenz Lohmüller sich mit einem vierten Platz in der Abschlusswertung zufrieden geben musste. Mit diesen guten Resultaten hat die Jugendarbeit des VTB bewiesen, dass sie nicht umsonst an der Spitze im Norden steht.

Noch zu erwähnen ist, dass über die olympische Distanz (1,5-40-10) Anton Hackl ein souveränes Rennen ablieferte und nach 2:47 Stunden als erster seiner Altersklasse ins Ziel lief. Einen vierten Rang belegte Jacqueline Meyer, die beim Sprinttriathlon (0,750-27-5) nach 1:54 Stunden ins Ziel kam.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.