• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

VTB-Starter erkämpfen sich sechs Podestplätze

26.08.2016

Varel 16 Triathleten des Vareler TB waren mit sechs Podestplätzen erfolgreich beim Familien-Triathlon in Schwarme am Start, wo pünktlich mit dem Startschuss bei den Jüngsten der Regen einsetzte. Fabian Valdivia eroberte als bester Vareler einen zweiten Platz bei den männlichen Schülern D. Nach nur 8:05 Minuten hatte er seinen zweiten kompletten Triathlon bewältigt.

Das Wetter wurde besser – und die Schüler C maßen sich über 60 Meter Schwimmen, 2,5 Kilometer Rad fahren und 400 Meter Laufen. Einen engen Zweikampf um die Plätze sechs und sieben lieferten sich Marie Hößle (9:45 Minuten) und Ida Macht (9:47 Min.). Das galt auch für die drei männlichen Vertreter. So erreichten nacheinander Oliver Schwarz (7. Platz in 9:58 Min.), Jodok Pankauke (8. in 10:05 Min.) und Tamino Eckernkamp (12. in 11:14 Min.) das Ziel.

Die doppelte Wettkampflänge hatten die Athleten der Schüler B zu bewältigen. Dort war Jona Pankauke (23:15 Min.) der schnellste VTBer auf Rang sechs. Maja Macht jubelte nach 24:26 Minuten als Tagesdritte bereits über den dritten Treppchenplatz nacheinander. Jonas Valdivia (29:13 Min.) und Martje Smidt (31:23 Min.) rundeten das Feld der Vareler Starter ab.

Die Jugend-B-Strecken betrugen für die Athleten bereits 240 m, 10 km und 2 km. Diese bewältigten Bent Rabba (34:16 Min.) als Neunter und Annika Müller (36:53 Min.) als Zweite, wobei sich beide zeitlich gegenüber dem Vorjahr verbesserten. „Annika bestritt ihren sechsten Wettkampf nacheinander mit einem Treppchenplatz bei einer Schüler-Nord-Cup-Veranstaltung“, freute sich Betreuer Lothar Pupkes.

Die übrigen VTBer versuchten sich erfolgreich auf der Volksdistanz (480 m – 20 km – 5 km): Trainer Hanno Padeken war schnellster Vareler in 1:08:17 Stunden, wobei er Zweiter der Altersklasse TM 20 wurde. Jakob Hößle (1:10:27 Std.) lief als Zweiter der Junioren knapp vor seinem Bruder Anton Hößle (1:13:20 Std.) ins Ziel, der bei den A-Jugendlichen Siebter wurde. Alena Müller (1:18:34 Std.) freute sich über den zweiten Platz in der TW 20.

„Mit sechs Plätzen unter den ersten Drei waren wir sehr erfolgreich“, freute sich Pupkes. Nun folgt das letzte Triathlonwochenende in Bad Zwischenahn, wo die Schüler-Nord-Cup-Vertreter ihre Sieger ausloten. Die Vareler gehen mit guten Aussichten in den Wettkampf.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.