• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Basketball: VTB überrennt Petersfehn im Spitzenspiel

03.12.2014

Friesland Ein rundum gelungener Spieltag liegt hinter den friesischen Basketball-Teams.

Bezirksklasse: Vareler TB - TuS Petersfehn II 80:61. Im Spitzenspiel des sechsten Spieltages fügten die VTB-Baskets den als Spitzenreiter angetretenen Ammerländern die zweite Saison-Niederlage zu und bleiben als Aufsteiger weiter mitten drin im Titelrennen. Die Hausherren hatten, angeführt von Mark Chami, den besseren Start erwischt und führten nach dem ersten Viertel mit 18:11. Die Marschrichtung von VTB-Trainer Hergen Sasse, über schnelles Umschaltspiel zum Erfolg zu kommen, ging auch im zweiten Durchgang voll auf. Vor allem Alexander Bach lief einen Fastbreak nach dem anderen. Den „Buzzerbeater“ zur Halbzeitpause erzielte Jan Scherer nach einem Assist von Sebastian Feyen – 51:19.

Nach dem Seitenwechsel erwischten die Petersfehner den besseren Start und verwandelten drei Distanzwürfe in Folge. Es dauerte gut acht Minuten, bis die Vareler wieder ihren Rhythmus fanden und den großen Vorsprung letztlich sicher über die Zeit brachten. In dieser Phase waren vor allem Marcel Theilen und Andreas Lübken sehr präsent auf dem Feld.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Coach Gerdes lobte abschließend sein Team: „Wir hatten in der ersten Hälfte ein exzellentes Umschaltspiel und eine verdammt gute Defense.“ Einziger Wermutstropfen: Topscorer Jan Scherer verdrehte sich im dritten Viertel das Knie und dürfte mit einer Innenbanddehnung vorerst ausfallen.

VTB: Bach (22 Punkte/2 Dreier), Feyen (7/1), Fischer, Chami (10), Lübken (12), Scherer (23), Theilen (6/1).

SG Cleverns-Sandel II - Tura Oldenburg 82:79 n.V.. Nach vier Niederlagen in Folge hat die Clevernser Bezirksliga-Reserve ihre Durststrecke beendet. Dazu benötigte sie in einem Basketball-Thriller allerdings gute Nerven, bis in der Verlängerung der zweite Saisonsieg perfekt gemacht werden konnte.

Dabei waren die Jeverländer glänzend gestartet (10:2/5.) und führten nach dem ersten Drittel 23:12. Dann verloren die Schützlinge von Trainer Jannik Schulze allerdings komplett ihre Linie, hatten vor allem unterm Korb viele Probleme und schenkten den Gästen so viele Freiwürfe.

Nach der Pause (38:42) blieb es eng, ehe die SG im letzten Viertel wieder furios mit einem 9:0-Lauf von 53:55 auf 62:55 (34.) startete. Doch zu viele Ballverluste führten dazu, dass Tura noch zum 70:70 ausgleichen konnte. In der Verlängerung behielten die Clevernser dann knapp die Oberhand. „Das war ein ganz wichtiger Sieg für uns. Moral und Teamgeist wurden gestärkt, und wir merken, dass sich die Arbeit im Training auszahlt“, bilanzierte Topscorer Fabian Eilers.

SG Cleverns-Sandel II: Novochatski (6), Rorberg (3/1), Eschen (7/1), Eilers (22/1), J. Hinrichs (6), Martin (3), Horn, H. Hinrichs (11/1), Schönbohm (22), Kreiensiek (2).

Kreisliga: BV Bockhorn - SV Nordenham II 88:85. Wohl dem, der den treffsichersten Korbschützen der Kreisliga in seinen Reihen hat: Angeführt von Tobias Jürgens, der seine Trefferquote auf 35.7 pro Partie schraubte, behielten die Bockhorner in einem Duell auf Augenhöhe am Ende knapp die Oberhand.

BV Bockhorn: Brünlow (4), Bujisic (10), Jo. Cramer (2), Degen (14), Gerdes, Jürgens (41/5), Peters Ollermann (13), Röben (4).

TuS Oestringen - TuS Ofen 54:44. Die Timberwolves feierten unter der Regie von Trainer Hans Joachim Janßen den zweiten Sieg. Dank einer stabilen Defensive und des Ausnutzens vieler Ballerverluste der Gäste, ließen die Hausherren auch nach der Pause (27:24) nichts anbrennen.

TuS Oestringen: Radvila (2), Corswandt (16), Heimburg (16), Janßen, He. Jürgensen, Ho. Jürgensen, Mouflette (4), Ramazani (2), Sviesa (14).

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.