NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Fußball-Kreisliga: Wangerland gewinnt Derby in Tettens

06.10.2014

Friesland Der TuS Obenstrohe II bleibt in der Fußball-Kreisliga weiter in der Erfolgsspur. Die Elf von Trainer Dierk Nattke setzte sich mit 1:0 gegen Schlusslicht FC Zetel durch. Souveräner Tabellenführer bleibt unterdessen Frisia Wilhelmshaven nach dem klaren 4:0-Sieg beim STV Voslapp II. 1:6 unter die Räder kam hingegen der SV Gödens zu Hause gegen den Tabellenzweiten 1. FC Nordenham.

Spielfrei hatte indes der FSV Jever. Die Partie BV Bockhorn II gegen den TuS Varel wurde auf Mittwoch, 8. Oktober, verlegt. Anstoß an der Hilgenholter Straße ist dann um 19.30 Uhr.

TSV Abbehausen II - Nordsee Hooksiel 1:1. Mit dem 1:1 blieb Hooksiel auch im fünften Spiel in Folge ungeschlagen. In der 36. Minute brachte Johannes Schwigon die Gäste in Führung. Im Anschluss verpasste die Elf von Trainer Sven Kaiser die Vorentscheidung. Mitte der zweiten Hälfte konnte Abbehausen dann noch durch Stefan Marek ausgleichen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 0:1 Schwigon (36.), 1:1 Marek (70.).

TuS Obenstrohe II - FC Zetel 1:0. In einer Partie zweier gleichwertiger Mannschaften hatten die Gastgeber das bessere Ende für sich. Patrick Kruse erzielte eine Viertelstunde vor dem Abpfiff das Tor des Tages für die Platzherren. „In Hälfte eins waren wir die bessere Mannschaft, in Halbzeit zwei war Obenstrohe stärker. Ich kann meinen Jungs keinen Vorwurf machen. Sie haben alles gegeben“, sagte Zetels Interimscoach Gerd Kozlowski. Pech hatten die Gäste im ersten Spielabschnitt, als Marcel Sander nur das Aluminium traf.

Tor: 1:0 Kruse (75.).

SV Gödens - 1. FC Nordenham 1:6. Die Gastgeber erwischten einen guten Start. Nach einer sehenswerten Kombination brachte Vitalis Buss die Platzherren mit einem Schuss aus zwölf Metern verdientermaßen in Führung. Bis Mitte der ersten Hälfte hielten die Gastgeber die Partie offen, doch dann brachte Gödens sich durch zwei individuelle Fehler um die Früchte seiner Arbeit. Zunächst markierte Pütz den Ausgleich (27.), dann traf Schwarze zur Nordenhamer Führung (35.). Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Gödenser zunächst in der Spur. Als die Gäste durch Pütz aber das 1:3 markierten, wechselte der SV durch und machte hinten auf. Zu allem Übel verletzte sich anschließend Endrit Ndoj. Die numerische Überlegenheit nutzte Nordenham mit drei weiteren Treffern dann eiskalt aus.

Tore: 1:0 Buss (12.), 1:1 Pütz (27.), 1:2 Schwarze (35.), 1:3 Pütz (67.), 1:4 Böger (87.), 1:5 Westphal (90.), 1:6 Tavan (90.+2).

Rot-Weiß Tettens - SG Wangerland 0:1. Die Gäste nahmen in diesem brisanten Derby von Beginn an das Zepter in die Hand. So brachte Eike Siefken die SG Wangerland bereits in der 3. Minute durch eine direkt verwandelte Ecke in Führung. In der Folgezeit verpassten es die Spieler von SG-Trainer Frank Weyerts allerdings, die Führung auszubauen. Im zweiten Spielabschnitt verloren die Wangerländer dann komplett den Faden. Tettens kam mächtig auf, ohne allerdings die sattelfeste Abwehr der SG zu gefährden. „Tettens hätte fairerweise einen Zähler verdient gehabt“, so Weyerts.

Tor: 0:1 Siefken (3.).

AT Rodenkirchen - Heidmühler FC II 0:1. „Ich glaube, dass waren seit sechs Jahren die ersten Punkte, die wir auf dem miserablen Kunstrasenplatz in Rodenkirchen geholt haben“, freute sich HFC-Trainer Andreas Gentsch diebisch über den Auswärtsdreier seiner Elf. In einem typischen 0:0-Spiel sahen die Zuschauer viel Mittelfeldgeplänkel mit nur wenigen Torchancen. Die Gastgeber zeigten sich vom 0:15-Debakel gegen Frisia Wilhelmshaven gut erholt, brachten nach vorne aber nichts zustande. Frank Hoffmann erzielte in der 88. Minute den umjubelten Siegtreffer.

Tor: 0:1 Hoffmann (88.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.