• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

WTC zieht Herren 40 zurück

13.03.2018

Wangerooge Die große Erfolgsgeschichte der Herren-40-Mannschaft des Wangerooger Tennisclubs (WTC) ist beendet. Wie Horst Klemmer, WTC-Vorsitzender und Teammanager in Personalunion, am Montag mitteilte, hat er die Mannschaft um Kapitän Arne Thoms und andere ehemalige Weltklasse-Spieler nach insgesamt fünf Aufstiegen in den vergangenen Jahren nun vor der neuen Freiluft-Saison schweren Herzens vom Spielbetrieb in der Regionalliga zurückgezogen. Grund: Die Tennisplätze der Gemeinde Wangerooge entsprechen – wie inzwischen festgestellt wurde – nicht den Richtlinien des deutschen Tennisbundes (DTB) für Punktspiele.

Großes Bedauern

„Wir alle bedauern diesen Schritt sehr“, betonte Klemmer auf Nachfrage: „Der Sinn dieser tollen, aus Freunden entstandenen Mannschaft war es, weiterhin die Freundschaft mit den Familien zu pflegen, auf der Insel hochklassig zu spielen und dort auch Kurzurlaube zu machen. Da dies nun nicht mehr gegeben ist, sahen wir uns leider gezwungen, die Mannschaft abzumelden. Schade, denn es war eine sehr schöne Zeit.“

Das Problem stellen die Kunstrasenplätze auf der Insel-Tennisanlage dar. „Dabei handelt es sich um mit Sand vermischtes Kunstgras“, erläuterte der WTC-Vorsitzende. Vorgeschrieben sind für Punktspiele allerdings nicht nur in der Herren-40-Regionalliga, der höchsten deutschen Spielklasse in dieser Altersstufe, sondern etwa auch darunter in der Nordliga sogenannte Rot-Grand-Sandplätze. „Ein Umrüsten der Plätze würde bestimmt eine Viertelmillion Euro kosten, dieses Geld hat die Gemeinde nicht, auch wenn sie irgendwann mal über neue Plätze nachdenken muss“, sagte Klemmer.

WTC-Turnier bleibt

Gleichwohl wies der WTC-Vorsitzende darauf hin, dass das Wangerooger Tennisturnier nach wie vor ausgetragen wird und auch in diesem Jahr wieder auf der Insel stattfindet. „Bei Turnieren ist es egal, auf welchem Untergrund gespielt wird. Da haben sich die Teilnehmer nach den Gegebenheiten beim Gastgeber zu richten“, erklärte Klemmer. So werden auch in diesem Sommer vom 23. bis 27. Juli wieder mehr als 200 Turnierspieler auf Wangerooge erwartet.

Henning Busch
Lokalsport
Redaktion Friesland
Tel:
04451 9988 2510

Weitere Nachrichten:

Wangerooger Tennis-Turnier

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.