• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Welt- und Europameister kommen per Rad

12.08.2016

Jever Der frühere Profi-Boxweltmeister Henry Maske und der ehemalige Handball-Bundestrainer Heiner Brand haben ihre Teilnahme zwar abgesagt: Dennoch wird an diesem Freitag, 12. August, beim Etappenende der „Tour der Hoffnung“ um 17.45 Uhr ein illustres Fahrerfeld auf dem Alten Markt einfahren.

In die Pedale treten unter anderem der frühere Kunstturner Eberhard Gienger, der Doppelolympiasieger im Bobfahren, Christoph Langen, und der zweifache Weltmeister im Ringen, Alexander Leipold. In den Sattel schwingt sich auch die einstige deutsche Meisterin und EM-Zweite im Eiskunstlaufen, Marina Kielmann. Sie ist den NWZ -Lesern als Kolumnistin der Nordwest-Zeitung bei Olympischen Winterspielen bekannt.

Dass er auf dem Rad nichts verlernt hat, beweist auch der Ex-Weltmeister Gustav Adolf „Täve“ Schur (85). Der populärste Sportler der DDR gewann 1958 die WM. Mit dabei ist auch der frühere Weltmeister im Querfeldeinrennen, Klaus-Peter Thaler.

Ob der angekündigte Fallschirmsprung mit Landung auf dem Alten Markt tatsächlich stattfinden wird, entscheidet sich indes erst heute im Lauf des Nachmittags: Dann wird der Weltmeister im Fallschirmspringen Klaus Renz die Gegebenheiten genau in Augenschein nehmen und entscheiden, ob eine sichere Landung zwischen Bühne und Bierbuden überhaupt möglich ist, sagte Jevers Ordnungsamtsleiter Jörg Schwarz auf Nachfrage der NWZ .

Fest steht auf jeden Fall, dass der Zieleinlauf der „Tour der Hoffnung“ den Startschuss des Altstadtfests 2016 bildet: Bürgermeister Jan Edo Albers wird die Radler begrüßen und zu Spenden aufrufen.

Wie berichtet, hatten Mediziner, Sportler und Prominente vor 33 Jahren die „Tour der Hoffnung“ ins Leben gerufen. Bei der Radtour wird kräftig für den guten Zweck in die Pedale getreten: Es werden Spenden gesammelt, die ausschließlich in Forschung, Medizin und psychosoziale Betreuung von krebskranken Kindern fließen. Die Spendengelder gehen an die Elternvereine in Oldenburg und Bremen sowie an die Kinderklinik in Oldenburg.


  www.tour-der-hoffnung.de 
Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965311
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.