• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Jever-Fun-Lauf: Wenn das Lauffieber grassiert

22.08.2016

Die wahren sportlichen Dramen spielen sich beim Jever-Fun-Lauf bei den Bambiniläufen ab: Die einen laufen nur an der Hand von Mama oder Papa, andere sehen überhaupt nicht ein, warum sie völlig sinnlos die Straße runterrennen sollen. Und einige lassen sich ganz bequem von den Eltern ins Ziel tragen. Doch fast alle jüngeren Schortenser können heute sagen: „Da bin ich als Kind auch mitgelaufen.“ Seit 30 Jahren grassiert in Schortens im August ein Wochenende lang das Lauffieber.

Beste Wetterbedingungen und ein begeistertes Publikum gab es auch zum Jubiläumslauf auf dem gesamten Rundkurs um die Schortenser Innenstadt. „Mit etwa 1850 Teilnehmern haben wir zwar keinen neuen Rekord, sind aber gut aufgestellt. In diesem Jahr haben wir für den Hauptlauf über die zehn englischen Meilen nicht nur ein starkes Feld afrikanischer Läufer dabei, sondern auch viele starke europäische Läufer“, freut sich Rudi Budweg vom HFC.

Und schon bei den Schülerläufen geht es richtig zur Sache. Mit großem Ehrgeiz kämpfen die jungen Läufer um eine möglichst gute Platzierung und schenken sich auf der Strecke nichts. Richtige Massenstarts gibt es dann bei den Läufen über fünf und zehn Kilometer. Und da kommen dann auch die Fans in den Vorgärten rund um die Strecke so richtig in Schwung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das macht den Lauf erst richtig stimmungsvoll. Überall werden Partys gefeiert oder den Läufern Erfrischungen gereicht. Der Trend geht in diesem Jahr zur mobilen Zapfanlage mit eingebauter Partymusik.

Mehrere dieser Fahrzeuge konnte man entlang der Menkestraße bewundern, eines sogar aus einem Fahrradanhänger selbst gebaut. „Das Partymobil hat zwei Preise. Einmal, was es wirklich gekostet hat und einmal, was ich meiner Frau sage, was es gekostet hat“, erklärt der stolze Besitzer.

Einen Rekord kann der Lauf wohl verzeichnen: Beim Nordic Walking ist Edith Schultz aus Jever im stolzen Alter von 93 Jahren an den Start gegangen und hat das Rennen auch mit Bravour beendet.

Sie dürfte wohl die älteste Teilnehmerin überhaupt in der Geschichte des Laufs sein. „Ihr Sohn, der sie begleitet hat, hat noch versucht, ihr das auszureden. Es ist ihm aber nicht gelungen. Sie wollte es unbedingt den Jungen zeigen, dass das auch noch mit über 90 geht“, berichtet Peter Torkler.

Besonders geehrt wurde der Läufer Thomas Hamann. Er hat wohl als einziger aktiv an allen 30 Jever-Fun-Läufen teilgenommen.


Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos-friesland 
Mehr Infos unter   www.jever-fun-lauf.de 

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.