• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 13 Minuten.

Sturmtief Daniel über Norddeutschland
Weihnachtsmärkte in Oldenburg, Bremen, Bremerhaven und Emden geschlossen

NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Friesensport: Klootschießer ermitteln FKV-Meister

25.09.2021

Westerstede Auf drei Bahnen werden an diesem Samstag die neuen Meister des Friesischen Klootschießerverbands (FKV) mit der Klootkugel ermittelt. Los geht es um 11.45 Uhr auf dem Sportplatz an der Dr.-Winters-Straße in Westerstede. Ausgetragen werden dort Wettkämpfe in 19 Klassen (männlich/weiblich).

Über die jeweilige Landesmeisterschaft konnten sich die Werferinnen und Werfer aus den Landesverbänden Oldenburg und Ostfriesland für die FKV-Titelkämpfe qualifizieren. In jeder Altersklasse sind sieben Werfer pro Landesverband startberechtigt.

Für besondere Würze soll im Ammerland der Vergleich „100:100“ zwischen den beiden Landesverbänden sorgen. Dafür werden in jeder Altersklasse die fünf besten Starter mit ihrem Höchstwurf nach vier Versuchen gewertet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch wenn in den Vorjahren nicht alle Altersgruppen mit der gewünschten Teamstärke besetzt werden konnten, dürfte es an diesem Samstag spannende Vergleiche zwischen den Spitzenwerfern der beiden Verbände geben.

Amtierender FKV-Meister bei den Männern ist Sören Bruhn (Schweinebrück), der mit dem Höchstwurf von 84,10 Metern ein echtes Ausrufezeichen mit dem 475 Gramm schweren Kloot setzte. Auf ostfriesischer Seite kam Jelde Eden (Willmsfeld) auf 70,20 Meter – damals noch in der Juniorenklasse. Bei den Frauen holte sich Europameisterin Anke Redelfs (Bensersiel/ 56,25 m) den Titel, dicht gefolgt von Ulrike Wagner (Müggenkrug/55,25 m). Diese hatte in der Juniorinnen-Klasse Lena Stulke aus Schweinebrück (58,55 m) sogar mit dem 375-Gramm-Kloot übertrumpft.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.