• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Wiedersehen, ausgezeichnet, erfolgreich

22.03.2011

Der Sozialverband Deutschland, Ortsverband Obenstrohe, hat bei seiner Jahreshauptversammlung am Sonntagnachmittag zwei neue Vorstandsmitglieder gewählt. Einerseits wurde Bernd Piper zum zweiten stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Er unterstützt die Arbeit der ersten stellvertretenden Vorsitzenden Ingeborg Brunken. Andererseits wurde Kathrin Bittner zur Beisitzerin gewählt. Ortsvorsitzender Rolf Schuster und Kreisvorsitzender Hans Varrelmann ehrten mehrere langjährige SoVD-Mitglieder. Alfred Eden wurde für 30 Jahre ausgezeichnet, Siegfried Bittner für 25 Jahre.

Helferinnen und Helfer aus sieben Ortsverbänden der Johanniter-Unfall-Hilfe in Weser-Ems, darunter auch aus Varel, haben an der Grundausbildung Katastrophenschutz in Delmenhorst teilgenommen. Unter Leitung der Lehrbeauftragten Katastrophenschutz, Diana Borchelt, und Zugführer Marcel Colter, Ausbildungsleiter der Delmenhorster Johanniter, lernten die Teilnehmer die Grundlagen für einen Einsatz in Katastrophenlagen. Dabei waren mit Christian Bunjes, Andreas Müller, Mirco van Wahden und Lucia Hamann auch vier Teilnehmer aus Varel. Themen waren unter anderem Helferrecht, taktische Zeichen, Führungsvorgang, Gefahren an der Einsatzstelle, Kennzeichnung von Helfern und Führungskräften, Dokumentation und Registration bei Großschadenslagen, Aufbau und Material der Fachbereiche Betreuung und Sanität, das Aufstellen von Trupps und Gruppen zur Befehlsausgabe sowie der Weg des Verwundeten vom Schadensort über die Verletztenablage zum Behandlungsplatz. Auf dem Übungsgelände haben die Johanniter das Aufbauen von Behandlungszelten mit Tragen und Trageböcken geübt, die separate Stromversorgung und die Beleuchtung der beiden Zelte sichergestellt. Mit „Harry“, der lebensgroßen Übungspuppe, mussten die Teilnehmer die Hindernisbahn überwinden und auf der freien Fläche das Übermitteln von Sichtzeichen durchführen. „Da mussten wir ganz schön aufpassen. Man darf die Trage ja auf keinen Fall kippen oder fallen lassen“, erklärt Lucia Hamann. Einige Teilnehmer werden jetzt auf weiterführende Lehrgänge gehen, zum Beispiel für die Ausbildung zum Gruppenführer. Andere wollten ihre Kenntnisse für die Arbeit in ihren jeweiligen Ortsverbänden oder in die Regionalbereitschaft einbringen.

Der Entlassungsjahrgang 1971 der ehemaligen Volksschule in Büppel hat sich im Büppeler Krug nach 40 Jahren wiedergetroffen. Bei Kaffee und Kuchen war schnell eine gute Stimmung hergestellt. Ein Spaziergang zur ehemaligen Schule und die Besichtigung der Klassenräume ließen viele Erinnerungen aufkommen. Der heutige Schulleiter Bernhard Hobbie bot eine Filmvorführung über Projektwochen der heutigen Schüler an, die mit Begeisterung verfolgt wurde. Der Abend wurde mit vielen alten und neuen Geschichten noch lang. Ursula Stallmann, die damalige Klassenlehrerin, hatte Spaß mit ihrer alten Truppe. Die Organisatoren Edeltraud Sies, Annemarie Büppelmann und Heiko Säfken bedauerten, dass nicht alle Schüler der damaligen Klasse teilnehmen konnten. Aber bei mehr als 40 Schülern und Schülerinnen ist das auch kaum zu schaffen. Doch eines ist sicher, ein nächstes Mal soll es geben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Beim März-Turnier des Clubs „Friesland-Poker“ aus Varel haben viele neue Spieler aus Varel und Umgebung teilgenommen. Nach einem langen Abend standen die drei Erstplatzierten fest: Bennet Caspers siegte vor Benjamin Padeken und Sascha Cohrs. Das nächste Turnier wird am Sonnabend, 2. April, um 20 Uhr im „Tivoli“ gespielt. Anmeldungen sind unter www.friesland-poker.de oder Telefon 04451/859 00 40 möglich. Zudem wird am Gründonnerstag, 21. April, ein Oster-Turnier gespielt.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.