• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Jade Bay Buccaneers ziehen im Nordderby klar den Kürzeren

24.04.2018

Wilhelmshaven Die Footballer der Jade Bay Buccaneers aus Wilhelmshaven sind mit einer Heimniederlage in die neue Verbandsliga- Saison gestartet. Im einseitigen Nordderby gegen die Oldenburg Outlaws gab es im Sportpark Freiligrathstraße eine 0:30-Niederlage gegen die Gäste von der Hunte.

Bei sonnigem Wetter waren die Oldenburger vor vielen Zuschauern früh in Führung gegangen. Nach einem langen Pass gelang den Outlaws an der Jade der erste Touchdown mit Zusatzpunkt.

Viele Strafen gegen die gastgebenden Freibeuter führten dazu, dass die Outlaws immer wieder an die Endzone der Bucs gelangten und dadurch mehrfach durch Touchdowns punkteten. So stand es nach einer mäßigen ersten Hälfte aus Sicht der Platzherren bereits 22:0 für die Oldenburger.

„Die Defense beider Mannschaften konnte sich stark im dritten Quarter behaupten und lies keine Punkte durch die jeweilige Offense zu“, berichtet Bucs-Sprecher Timo Janßen. Im vierten Quarter wurde aufseiten der Wilhelmshavener noch einmal alles gegeben. So konnte Timo Janssen kurz vor Ende des Spiels den gegnerischen Pass fangen und landete damit eine Interception. Diese Aktion stellte einen der wenigen Höhepunkte bei den Jadestädtern dar. Ein Punktegewinn gelang jedoch nicht.

Im Gegenteil: Die Oldenburger erhöhten kurz vor Ende auf 30:0 durch einen Touchdown mit zwei Extrapunkten. Mit diesem hohen Sieg sicherten sich die Oldenburger vorerst den ersten Tabellenplatz.

Weitere Nachrichten:

Jade Bay Buccaneers | Oldenburg Outlaws

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.