• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Jenna Müller feiert Erfolg in M-Dressur

21.08.2019

Wilhelmshaven /Friesland Diverse Pferdesportler aus Friesland haben dem großen Dressur- und Springturnier des Reit- und Fahrvereins Wilhelmshaven ihren Stempel aufgedrückt. Auch wenn auf der Reitanlage am Pumpwerk drei Wilhelmshavener Stadtmeisterschaften besonders im Fokus standen.

So sicherte sich Jenna Müller (RuF Hooksiel) auf Fun Forever die Siegerschleife in der Dressurprüfung der Klasse M** mit der Wertnote 7.40. Sie setzte sich damit vor ihrer Vereinskameradin Franziska Oncken auf Dondolo durch, die im Dressurviereck auf 7.20 Punkte kam.

Auch in der Dressurprüfung Kl. M* ritten zwei Hooksielerinnen auf das Siegerpodest. Während sich Kerstin Heider-Stieg vom Ammerländer RC auf Stukhuster Ricardo go for Gold mit 7.00 Punkten den Sieg sicherte, belegte Jelske Hartmann (6.90) auf Vincent den zweiten Platz. Rang drei teilten sich Franziska Oncken und Sandra Torhorst (TG Weser-West/beide 6.80) auf Dutchman T.

In der Dressurreiterprüfung Kl. M* gab es an der Jade sogar einen friesischen Dreifach-Erfolg. Es siegte Lina Frederieke Köster (RuF Hooksiel) auf Talina T mit der Wertnote 6.80, gefolgt von Marie-Celine Simon (RV Bockhorn/6.70) auf Laisser-Faire und der Hooksielerin Jelske Hartmann (6.60) auf Finley.

Mit der Resonanz auf die Prüfungen im Springen zeigten sich indes Turnierleiterin Birgit Kämmerling-Bogusch und ihre Mitstreiter aus dem Organisatoren-Team des RuF Wilhelmshaven nicht zufrieden. Die Zahlen seien allerdings auch bei anderen Turnieren im Kreisreiterverband Friesland-Wilhelmshaven rückläufig, weil in diesem Bereich das Nachwuchsproblem immer mehr durchschlage.

In der höchsten Springprüfung der Kl. M* setzte sich Daja Wulzen (RV Brookmerland) auf Caballero de Pasion mit vier Fehlerpunkten in 68.18 Sekunden durch. Zweite wurde Neele Köster (RuF Hooksiel/8/68.18) auf Superio d’Acheronte, Dritte Jonas Lang (PSG Utarp/8/73.30) auf Duke’s Soul Train.

Beim Kampf um die Wilhelmshavener Stadtmeister-Titel ging es vor allem im Springen spannend zu. Dort siegte Britta Winkler (RuF Knyphausen/48.00 Punkte) auf Mighty Quinn vor Wenke Radtke (RuF Wilhelmshaven/44.00) auf Desiree. Stadtmeisterin in der Dressur wurde Emma Özgür (RuF Wilhelmshaven/60.00) auf Casiranga. Den Titel bei den Junioren und jungen Reitern sichert sich Clara Kallweit (RuF Wilhelmshaven/30.00) auf Rainbow.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.