• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

VTB-Nachwuchs überzeugt in Wingst

10.08.2017

Wingst /Varel Der erste Wettkampf des Schüler-Nord-Cups nach den großen Sommerferien hat die Triathleten des Vareler TB nach Wingst geführt. Und der sportliche Ausflug war unterm Strich ein voller Erfolg.

Dabei waren die Veranstalter dem Vorjahreskonzept treu geblieben. „Da das Schwimmbad und der weitere Veranstaltungsort im Landkreis Cuxhaven für das Radfahren und Laufen weit auseinanderlagen, wurden die Teilnehmer mit Bussen vom Bad zum Sportplatz gebracht“, erläutert VTB-Trainer Lothar Pupkes: „Die Zeit nach dem Schwimmen wurde festgehalten und diente dann als Startzeit in der jeweiligen Altersgruppe für das Radfahren. Beim winterlichen Biathlon ist dieses auch als Verfolgungsrennen bekannt.“

Die jüngsten Triathletinnen des VTB bestanden ihre Prüfung bei diesem neuen Dreikampf. Lea Weinberg rannte auf den dritten und Emily Fricke auf den fünften Platz. Nur drei Sekunden trennten die beiden Freundinnen am Ende.

Mit recht guten 100 Meter-Schwimmzeiten waren vier Vareler in der Schüler-C-Klasse zunächst an der Reihe, um danach das Radfahren anzugehen. Tamino Eckernkamp, Fabian Valdivia und Joshua Piossek lieferten sich ein spannendes Rennen. Schließlich überquerten sie knapp nacheinander als Vierter, Siebter beziehungsweise Achter die Ziellinie. Die beste Platzierung des Tages aus VTB-Sicht lieferte Marie Hößle bei den gleichaltrigen Mädchen ab. Nach 11:43,8 Minuten überquerte sie als Siegerin der Schülerinnen C die Ziellinie.

Bei den Schülern B, dem zahlenmäßig größten Altersklassenfeld, fanden sich auch vier Vareler wieder. Nach 200 Meter Schwimmen folgten fünf Kilometer Radfahren und zwei Kilometer Laufen. Maja Macht fehlten auf dem sechsten Rang nach 21:37,6 Minuten nur fünf Sekunden zum Bronzerang. Martje Smidt folgte im Hauptfeld der fast 20 Mädchen. Bei den Jungen liefen Phillip Höfers und Jonas Valdivia im Abstand von sechs Sekunden auf die Ränge acht und neun.

In der Jugend B galt es, 400 zu Meter schwimmen zehn Kilometer Rad zu fahren und abschließend zwei Kilometer zu laufen. Die Sieger des heimischen Triathlons in Bockhorn, Annika Müller (37:55,5 Min.) und Bent Rabba (32:17,9 Min.) belegten jeweils einen zweiten Rang und hatten dabei zwei Minuten bzw. eine Minute Vorsprung auf die Verfolger. Für die Jugend A ging der Wettkampf über die gleichen Distanzen. Anton Hößle wurde in 34:06,2 Min. Fünfter.

Schon am kommenden Wochenende können sich die Vareler wieder beweisen. In Wilhelmshaven steht beim „Nordseeman“ ein Duathlon auf dem Programm.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.