NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Stimmen Zum Spiel: „Wir haben in Halbzeit eins überragend verteidigt“

07.03.2016

Varel Im Anschluss an das Derby zwischen den Drittliga-Handballern der HSG Varel-Friesland und des OHV Aurich äußerten sich die Spieler beider Mannschaften und ein Verantwortlicher der HSG zur Leistung der Teams.

André Seefeldt (HSG-Torwart): Wir haben in Halbzeit eins überragend verteidigt. Die Abwehr hat mir viel geholfen. Trotz meiner langen Verletzungspause habe ich mich gut im Tor gefühlt, da ich in den vergangenen Wochen auch viel trainiert habe. Am Ende hat dann aber etwas die Luft gefehlt, so dass Levin Stasch und Hendrik Legler reingekommen sind. Sie haben toll gehalten. Der Sieg war sehr wichtig. Wir wollen die Klasse halten.

Marek Mikeci (HSG-Spieler): So ein wichtiger Derbysieg ist das Beste für die Stimmung in der Mannschaft. Ich bin zufrieden mit meiner Leistung und habe mich vor allem in der zweiten Halbzeit sehr gut gefühlt. Im ersten Durchgang war ich nach einem Schlag auf die Nase kurz etwas benommen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Malvin Patzack (HSG-Spieler): Wir haben den Kampf im Derby angenommen. Aurich hat zuletzt stark gespielt, doch der Trainer hat uns gut eingestellt. Zudem hat uns das Publikum super unterstützt. André Seefeldt hat im Tor ein Bomben-Spiel gemacht. Es war klar, dass Aurich in der zweiten Halbzeit noch mal aufkommt, doch wir haben dagegengehalten.

Oliver Staszewski (verletzter HSG-Spieler): Aufgrund meiner langwierigen Verletzung ist es für mich mittlerweile ganz normal, von der Bank mitzufiebern. Die Mannschaft hat einen super Kampf geliefert und eine tolle Leistung in der Abwehr gezeigt. Es war ein intensives Derby mit harten Zweikämpfen, doch die Schiedsrichter haben das gut hinbekommen. In der zweiten Halbzeit hatten wir einige Probleme mit der Manndeckung der Auricher.

Lothar Brecht (HSG-Vorstand): Unsere Mannschaft hat eine super Einstellung gezeigt und verdient gewonnen. In der ersten Halbzeit war die Abwehr richtig stark. Nach der Pause kam Aurich noch mal auf zwei Tore heran, weil auch Kevin Wendlandt nach Belieben für Aurich getroffen hat. Dennoch war es ein überzeugender Sieg.

Jonas Schweigart (OHV-Spieler und Ex-Vareler): Die erste Halbzeit haben wir verschlafen und André Seefeldt hat überragend gehalten. Drei Feldtore von uns sind natürlich viel zu wenig. Wir haben insgesamt nicht konsequent genug gespielt. Die Freude auf das Derby und meine alten Kollegen war riesengroß. Doch an alter Wirkungsstätte aufzulaufen, hat natürlich auch den Druck und die Erwartungshaltung erhöht.

Sebastian Friedhoff Redakteur / Newsdesk
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2083
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.