• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

WM-Aus dämpft Fleischpreise

05.07.2018

Weil die deutsche Nationalmannschaft aus der Fußball-Weltmeisterschaft ausgeschieden ist, werden die Deutschen weniger grillen: „Das wird den Grillfleischabsatz dämpfen und damit auch den Erzeugerpreis“, sagte Uwe Sieckmann, Vorsitzender des Ortslandvolkvereins Grabstede-Bredehorn-Jührdenerfeld, bei der Generalversammlung. Doch auch, wenn die Marktentwicklung von Schweine- und Rindfleisch dadurch einen Dämpfer bekommt, wird bei Milch ein stabiler Preis erwartet. Die Landwirte erwarten auch, weiter für den chinesischen Markt zu produzieren, da es mit der dortigen Eigenproduktion nach wie vor Probleme gebe. Das gelte insbesondere für Schweinefleisch, aber auch für Milch und Milchprodukte.

Dank der acker- und straßenschonenden Bereifung sei die Maisernte im vergangenen Jahr gut gelungen. Da gebe es eine gute Zusammenarbeit mit den Lohnunternehmern. Erstaunt war Uwe Sieckmann über den Wolfsausschuss des Landkreises, der aus 23 Personen besteht. „Darunter sind gerade mal drei Landwirte, also die eigentlich besonders Betroffenen, vertreten.“

Hayo Sieckmann fasste das vergangene Jahr mit seinen verschiedenen vom Landvolk organisierten Veranstaltungen, Fahrradtour, Getreidemähen, Erntekronebinden, Ernteball und der Feldbegehung mit Fachvorträgen zusammen. Er sprach auch über Politik und sagte, „dass es die Bauern mit Olaf Lies als Umweltminister nun doch besser haben“.

Als Referent bei der Versammlung war Guido Eich, Biologe, Berufsimker und Schäfer. Er ist Fachberater beim Institut für Bienenkunde in Celle, das zum LAVES gehört. Er sagte: „Landwirte sollten sich nicht verstecken, ihr ernährt die Welt.“ Früher seien viele Landwirte auch Imker gewesen. Gerade mit dem Raps werde die Biene ernährt, und selbst der Mais helfe den Bienen. „Das wird in der Diskussion häufig übersehen“, sagte Eich.

Der Vorstand des Ortslandvolks wurde bei der Versammlung einstimmig wiedergewählt. Vorsitzender ist Uwe Sieckmann, stellvertretende Vorsitzende sind Klausjan Meinen und Armin Ohmstede, Kassenwart ist Hans Hobbensiefken.

Zum ersten Mal hat das Mehrgenerationenhaus in Zetel einen Tanztee veranstaltet. 44 Senioren und auch ein paar jüngere Tanzwillige sind zu der Veranstaltung gekommen. „Alle Plätze waren besetzt und unser DJ Schorsch brachte sie alle auf die Tanzfläche“, berichtet Kerstin von Zabiensky vom Zeteler Kaffeehaus. Bei Kaffee, Tee und Torte hörten alle die Musik, wie sie früher einmal war. „Jetzt freuen wir uns auf den nächsten Monat, wenn es wieder heißt: Tanztee für alle“, sagt Kerstin von Zabiensky. Der nächste Tanztee ist am Dienstag, 7. August, in der Zeit von 15 bis 17 Uhr im Kaffeehaus an der Hauptstraße 7 in Zetel.

Die Dorfgemeinschaft Bockhornerfeld hat mit Unterstützung vom Jugendzentrum Bockhorn die Eröffnungsveranstaltung der Ferienpass-Aktionen der Gemeinde Bockhorn mit vielen Kindern auf dem Dorfplatz in Bockhornerfeld gefeiert. Die stellvertretende Bürgermeisterin Katja Lorenz war gekommen, sowie einige Ratsmitglieder der Gemeinde Bockhorn. „Allen machte es riesig Spaß und alle Kinder warteten auf den großen Luftballonweitflugwettbewerb“, berichtet der Vorsitzende der Dorfgemeinschaft, Waldemar Politz. Die Veranstalter hatten tolle Spiele und Aktionen für die Kids vorbereitet, es gab ein großes Kuchenbuffet und viel zu essen und zu trinken – und zum Schluss konnten sogar noch alle Kinder Preise für ihre Teilnahme an der Spielerallye mit nach Hause nehmen. Der Vorsitzende der Dorfgemeinschaft lobte auch die tolle Zusammenarbeit aller Helfer. Er dankte allen, die einen Kuchen gebacken hatten, und das waren sehr viele. Auch einige Jugendliche und Schüler aus dem Ort haben mitgeholfen und sogar ihre Freunde mitgebracht. „So kann es weiter gehen“, sagt Waldemar Politz. Nicht zuletzt geht auch der Dank an die Gemeinde Bockhorn und das Jugendzentrum, die diese Veranstaltung unterstützt haben.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.