• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Wunschzettel hängen am Baum

30.11.2011

Es war eine große Verabschiedungsfeier, von der er selbst völlig überrascht wurde. Unter einem Vorwand hat Ehepaar Dück von Essen den ehemaligen Leiter des Jugendzentrums, Günther Hinrichs, jüngst in das Jugendzentrum geführt. Dort bereiteten ihm etwa 60 Jugendliche sowohl aus Bockhorn als auch aus Zetel, Neuenburg und Varel einen großen Empfang. Die Disco hatten sie schon im Vorfeld bunt geschmückt, zudem für Salate und Würstchen ebenso wie für Getränke gesorgt. Für Hinrichs hatten sie außerdem Gruppenfotos aufgenommen, eine Collage erstellt und auch einen Fotokalender für 2012 gefertigt. Zudem überreichten sie ihm Karten für das Miniatur-Museum in Hamburg, da Hinrichs großes Steckenpferd die Eisenbahnen sind, wie auch seine Amtsnachfolgerin Inja Boomgarden wusste. „Hinrichs war sehr überrascht und gerührt“, sagte Boomgarden. „Er hat sich vielfach bedankt.“ Die Jugendlichen habe er aufgefordert, ihren Weg zu gehen, und ihnen alles Gute gewünscht. Günther Hinrichs hatte 31 Jahre lang das Bockhorner Jugendzentrum geleitet, bevor er Anfang des Monats in den Ruhestand ging (die NWZ  berichtete).

Kinderwünsche möchte der Leo-Club „Friesentrolle“ Varel auch in diesem Jahr zu Weihnachten wieder erfüllen. So hat die Nachwuchsorganisation des Lions-Clubs Varel erneut für besonderen Schmuck an den Weihnachts-Wunschbäumen in den Filialen Zetel und Varel der Raiffeisen-Volksbank Varel-Nordenham gesorgt: Ihre Wünsche zu Weihnachten haben Kinder und Jugendliche des Waisenhauses Varel sowie Jungen und Mädchen des Kinderhauses Collstede auf bunt bemalten Wunschzetteln notiert und an Weihnachtsbäume in den beiden Filialen aufgehängt. In Zetel wurden Kinder der Wohngruppe Westerstede der Jugendhilfe Collstede mit Gruppenleiterin Gabriele Schepers-König und Kindern von Erziehungsstellen am Dienstag von Kundenberater Torsten Gillner und den beiden Leo-Club-Mitgliedern Antonia Gerdes und Angie Lewitzka begrüßt. Bürger können sich die Wunschzettel ab sofort von den Weihnachtsbäumen in den Bankfilialen nehmen, ihren Namen bei den Mitarbeitern in der Bank hinterlassen und die Wünsche der Kinder im Wert von jeweils etwa 15 Euro erfüllen. Unter den Wünschen sind beispielsweise Modellautos, Parfüm, Kassetten, Puzzles oder auch magnetische Maltafeln zu finden. Der Leo-Club wird die Geschenke rechtzeitig vor Weihnachten überreichen. „Die Kinder freuen sich wirklich immer über die Geschenke – und auch über die kleinen Karten, Briefe und Gedichte, die oft beiliegen“, weiß Schepers-König aus Erfahrung. Der Leo-Club startete die Weihnachtsbaum-Wunschzettelaktion bereits vor fünf Jahren in Varel, schon ein Jahr später wurde die Aktion auch auf Zetel ausgeweitet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.