• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Zeltlager und Taubenflug

04.07.2016

Das Zeltlager des HFC Schortens – Abteilung Karate hat kürzlich in Marx bei Friedeburg stattgefunden. 23 Kinder und Jugendliche und neun Erwachsene verbrachten ein Wochenende mit vielen spaßigen Spielen für Geschicklichkeit, Konzentration und Ausdauer. Es wurden Steine beklebt und bemalt, Origami Frösche gebastelt mit anschließendem Wetthüpfwettbewerb und Hubschrauber gebaut. Außerdem gab es viele Teamspiele. Auch ein Spezial-Training für eine kommende Prüfung wurde absolviert. Abends saßen alle am Lagerfeuer, backten Stockbrot und erzählten Gruselgeschichten. Ein besonderes Abenteuer für die mutigen Karatekas war die Nachtwanderung.

Gemeinsam mit dem Regionalverband 259 Ost-Friesland wurde jetzt mit 4662 Tauben in Toul (Frankreich) der zweite gemeinsame Auflaß durchgeführt. Von der Brieftaubenreisevereinigung Friesenland waren 521 Tauben dabei. Der Start konnte bei gutem Flugwetter mit leichten südwestlichen Winden in Toul, ca. 560 km Luftlinie bis Friesland entfernt, erfolgen. Um 13.33 Uhr traf bei dem Züchter Rudolf Schlotmann die schnellste Taube der RV Friesenland ein, sie erreichte eine Fluggeschwindigkeit von 92 km/h. Die weiteren erfolgreichen Züchter der RV Friesenland waren: SG Julia und Nina Tolksdorf (Abens), Siegfried Brand (Wittmund), SG Steffens und Tochter (Werdum), SG Becker-Austen (Schortens), Ernst Tolksdorf (Carolinensiel), (Schortens), Lothar Vogel (Neustadtgödens), Manfred Schulz (Friedeburg), Peter Ostendorf (Horsten) und die SG Bussmann-Batruch (Jever). Der Preisflug konnte nach 43 Minuten abgeschlossen werden. Die Silbermedaille des Verbandes Deutscher Brieftaubenzüchter erhielten zudem Rudolf Schlotmann und SG Becker-Austen.

Der Kindergarten Spatzennest und der TuS Sillenstede haben jetzt ihren Sportplatztag auf der Anlage an der Jeverschen Landstraße gefeiert. Knapp 70 Kinder zwischen drei und sechs Jahren mit ihren Erzieherinnen und Betreuern des TuS Ruth Antweiler, Gaby Honnecker, Ingegerd Millahn, Heike Eichstaedt, Sandra Opelt, Thorsten Wiesner, Tim Rehmert und Florian Donat hatten viel Spaß. Ob Fußball, Fangspiele, Turnübungen, Geschicklichkeitsspiele, Sandburgen bauen, Sackhüpfen, Springen, rollen, hüpfen, balancieren – „die Kinder waren begeistert und am Ende völlig erschöpft“, berichtet der TuS. „Ein Paradies für die Kinder. Danke für diese tolle Aktion“, sagte Erzieherin Carmen Möhle.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Eine neue Ausstellung haben die Hobbykünstler aus dem Atelier Grodendiele in Cäciliengroden mit Bärbel Penner, Gerda Westerhoff, Anne Sotta, Burkhard Schmidt und Renate Ehlert organisiert. Thema ist das ländliche Leben, zu sehen sind Arbeiten in Öl und Acryl. Die Ausstellung wird im Gemeindezentrum „Die Brücke“ gezeigt und ist dort während der Veranstaltungen und nach den Gottesdiensten in der benachbarten Christuskirche zu sehen.

Mehr als neun Jahrzehnte waren sie gemeinsam bei der Volksbank Jever eG tätig: Reinhard Broosch (ovales Bild), Filialleiter in Neustadtgödens, und Brigitte Pfarre (ovales Bild), Assistentin Private Banking, wurden jetzt in den Ruhestand verabschiedet. Der Vorstand bedankte sich bei den beiden Mitarbeitern für Treue und Zusammenarbeit. Seine Ausbildung zum Bankkaufmann absolvierte Reinhard Broosch bei der Spar- und Darlehenskasse Gödens eG. Nach erfolgreich bestandener Prüfung ging es in die Kundenberatung. Seit dem Neubau des Filialgebäudes in Neustadtgödens 1992 hat Herr Broosch diese bis zu seinem Ruhestand erfolgreich geleitet. Brigitte Pfarre startete ihre berufliche Laufbahn bei der Raiffeisenbank Jever eGmbH. Sie wurde zunächst in der Sparabteilung eingesetzt, dann wechselte sie ins Private Banking. Dort war sie seit dem Aufbau 2009 als Assistentin erste Ansprechpartnerin für Kunden und Kollegen.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.