• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Drei Friesen bejubeln in Zetel Titelgewinn

05.06.2018

Zetel Die Boßler aus Friesland haben am Wochenende bei den Männer-Wettbewerben der Landes-Einzelmeisterschaften in Zetel drei Titel geholt sowie zehn weitere Podestplätze belegt. Dabei waren die Strecken anspruchsvoller, als viele es erwartet hatten. Die Medaillengewinner der sechs Hauptklassen (Holz/Gummi/Eisen) haben das Startrecht für die kommende Championstour erworben. Am nächsten Wochenende (9./10. Juni) steigen in Zetel auch die Titelkämpfe des Friesischen Klootschießerverbands (FKV).

Stechen um Silber

Auf der Eisenstrecke auf der Grenzstraße legte der neue Landesmeister Tim Wefer aus Mentzhausen nach zehn Würfen 1519 Meter vor. Um Platz zwei gab es ein Stechen mit fünf weiteren Würfen. Sowohl bei Keno Vogts aus Hollwege als auch bei Hendrik Rüdebusch (Vielstedt/Hude) standen jeweils 1457 Meter zu Buche.

Reibungsloser Ablauf bei Titelkämpfen

Die Vereine aus dem Kreisverband Friesische Wehde um den Kreisvorsitzenden Uwe Jürgens hatten für einen reibungslosen Ablauf der Titelkämpfe gesorgt. 736 Friesensportler hatten in 42 Altersklassen teilgenommen: 134 Frauen, 216 Männer, 185 Mädchen und 201 Jungen. Im Vorjahr waren es 725 gewesen.

Die Halsbeker stellten vier Landesmeister, die Clubs aus Grabstede, Schweinebrück und Spohle jeweils drei. Die Vereine aus Hollwege, Waddens, Rosenberg, Reitland, Büppel, Torsholt, Moorriem und Kreuzmoor holten jeweils zwei Meisterschaften. 13 weitere Vereine stellten je einen Meister.

Am Ende zeigte Vogts die besseren Nerven. Titelverteidiger Bernd-Georg Bohlken hatte Pech. Dem Grabsteder fehlten nur drei Meter zu Bronze. Sören Bruhn aus Schweinebrück (1429 m) wurde Sechster, gefolgt von Lars Wagner (Cleverns/1365 m).

Auf der Fuhrenkampstraße galt es dann, nach 1350 Metern eine Linkskurve zu meistern. Und obwohl er den letzten Wurf mit der Holzkugel versemmelte, gelang Matthias Gerken aus Kreuzmoor mit 1490 Metern noch die Titelverteidigung. Rang zwei ging an Kevin Dupiczak aus Bredehorn (1412 m). Er landete vor Christian Runge aus Kreuzmoor (1378 m). Mit Rang vier musste Daniel Hattermann (Grabstede/ 1350 m) vorlieb nehmen. Auf dem achten Platz folgte Stefan Dupiczak (Bredehorn), der auf 1262 Meter kam.

Die Bestweite der Landesmeisterschaft warf Manuel Runge aus Kreuzmoor mit der Gummikugel. Er gewann mit satten 1716 Metern. Silber sicherte sich Kai Stoffers aus Waddens (1561 m), Bronze ging an Marvin Coldewey aus Halsbek (1448 m). Titelverteidiger Mathias Suhren (Altjührden/Obenstrohe/1426 m) folgte auf Rang sechs. Danach reihten sich Holger Cordes (Waddewarden/1410 m), Ole Renken (Grabstede/1398 m), Daniel Held (Cleverns/1388 m) und Markus Heyne (Ruttel/1388 m) im Gesamt-Klassement ein.

In der Altersklasse Männer II gewann der Abbehauser Andreas Jüchter die Goldmedaille mit der Holzkugel (1347 Meter). Knapp dahinter landeten Thomas Lüken aus Waddewarden (1325 m) und Frank Krüger aus Haarenstroth (1316 m). Der Vorjahreszweite, Rainer Schmidt aus Kreuzmoor, wurde mit 1249 Metern Siebter.

Mit der Gummikugel gab es einen packenden Titelzweikampf auf hohem Niveau. Thomas Weihrauch aus Cleverns siegte mit 1651 Metern. Reiner Hiljegerdes (Halsbek) belegte Platz zwei mit 1645 Metern. Bronze ging an Holger Alberts aus Grabstede (1457 m). Den siebten Platz belegte Hergen Hullen (Zetel/Osterende/1343 m) vor Holger Bremer (Wiefels/1328 m)

Sieger mit der Holzkugel in der Altersklasse Männer III wurde Werner Wittje aus Bredehorn mit 1267 Metern. Seine ärgsten Verfolger waren Theo de Vries aus Sandelermöns (1199 m) und Titelverteidiger Alfred Wulf aus Mentzhausen (1193 m). Jens Deppe (Altjührden/Obenstrohe) fehlten lediglich elf Meter zum Bronzerang, und danach folgten Volker Mennen (Bockhorn/1280 m) sowie Harald Meenen (Grabstede/1277 m).

Vielseitiger Titelträger

Der vielseitige Westerschepser Axel Kaspers zeigte eine Topleistung mit der Gummikugel. Er gewann mit 1447 Metern und ließ Herbert Lenffer aus Neustadtgödens (1365 m) sowie Heinrich Röbke aus Schweinebrück (1282 m) hinter sich. Titelverteidiger Hans-Gerd Blaschke aus Reitland wurde mit 1205 Metern Sechster. Heiko Schonvogel (Günenkamp/1165 m) landete auf dem neunten Rang.

In der Altersklasse Männern IV erlebte Nachrücker Gerold Fuhrken ein Wechselbad der Gefühle im Wettkampf mit der Holzkugel. Der Reitlander warf 1120 Meter und war am Ende sichtlich erleichtert, als ihm die Goldmedaille überreicht wurde. Silber gewann Robert Blümel aus Brunne (1075 m), Bronze ging an Hans Hermann Bolte aus Delfshausen (1055 m).

Helmut Rüdebusch (Grabstede/1024 m) musste sich mit dem vierten Platz zufrieden geben, gefolgt von Menno Lühring (Langendamm/Dangastermoor/982 m) und Brunhard Janßen aus Hohenkirchen, der auf 958 Meter kam.

Eine ganz starke Leistung rief Horst Freese aus Schweewarden mit der Gummikugel ab. Er holte mit 1339 Metern Gold. Titelverteidiger Heinz Pallischek aus Jever schnappte sich mit 1209 Metern Silber. Dritter wurde Friedhelm Hemken aus Reitland (1164 m). Wilfried Steuer (Bredehorn/1077 m) reihte sich auf dem fünften Platz ein. Neunter wurde Otto Hörmann (Rosenberg/957 m) vor Günther Wagner aus Bockhornerfeld, der 931 Meter erzielte.

Verfolger abgehängt

Jürgen Köhler (Langendamm/Dangastermoor) gewann mit 1152 Metern und großem Vorsprung in der Altersklasse Männer V den Holzkugelwettbewerb. Vizemeister wurde Alfred Hemjeoltmanns aus Haarenstroth (1060 m), Dritter Werner Theilen aus Jever (1040 m). Hans Willms (Altjührden/Obenstrohe) fehlten lediglich 35 Meter zum Bronzerang. Wilhelm Harms (Hohenkirchen) wurde mit 929 Metern Neunter.

Mit der Gummikugel wurde Hajo Wilken, der Vorjahressieger der Altersklasse Männer IV, dank 1143 Metern nach zehn Wurf neuer Landesmeister. Silber ging an Manfred Heuermann aus Sandelermöns (1085 m), Bronze an Wilhelm Fierdag aus Leuchtenburg (1085 m).

Auf Platz fünf folgte Hinrich Wolken (Sandelermöns/ 1072 m) vor Peter Erdmann (Zetel/Osterende/1043 m) und Karl Heinz Janßen (Hohenkirchen/1000 m). Der Vorjahressieger Kurt Oetken aus Himmelreich kam diesmal mit 950 Metern nicht über den elften Rang hinaus.


     www.klv-oldenburg.de 
     www.nwzonline.de/fotos 

Weitere Nachrichten:

FKV | Zetel/Osterende

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.