• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Junge Werfer glänzen auf Landesebene

07.06.2018

Zetel Mit ganz starken Wurfleistungen haben diverse Nachwuchswerfer aus Friesland, insbesondere aus der Friesischen Wehde, bei den Landeseinzelmeisterschaften des Klootschießer-Landesverbandes Oldenburg (KLVO) im Straßenboßeln geglänzt. So folgten auf den erfolgreichsten Verein in der Nachwuchswertung bei den Titelkämpfen in Zetel, Moorriem (9 Medaillengewinner), die Aktiven aus Grabstede (8) und Schweinebrück (6). Torsholt kam auf sechs Medaillengewinner.

Mit der Eisenkugel glänzten bei den Juniorinnen allen voran Mareile Folkens aus Waddens mit 1126 Metern nach zehn Wurf vor der Titelverteidigerin Lea Sophie Oetjen (Zetel-Osterende), die auf 1077 Meter kam. Damit hatten die beiden die magische 1000er-Marke auf der Grenzstraße überworfen, was den Frauen – wie berichtet – nicht gelungen war. Bronze gewann Vorjahres-Vizemeisterin Dania Göckemeyer (Stollhamm). Sie übertraf mit 989 Metern ebenfalls die Siegesweite bei den Frauen.

Bei den Junioren gab es auch den Flüchterschlag mit der Eisen zu sehen. Es gewann mit knapp 100 Metern Vorsprung Jannes Heinen (Spohle/1442 m) vor Thore Bruns (Waddens/1343 m) und Rico Wefer (Mentzhausen/1311 m). Wilko Kuhlmann (Grünenkamp/1072 m) wurde Sechster vor Leon Mönck (Grabstede/1056 m) und Malte Albers (Ruttel/ 1045 m).

Bei den A-Jungen wurde Joke Lübben (Ruttel/1336 m) mit der Holz Landesmeister. Silber gewann Simon Sommer (Torsholt/1276 m) mit vier Metern Vorsprung vor Michel Cordes (Bredehorn). Achter wurde Andre Lück (Steinhausen/1124 m) vor Fynn Oeltjen (Rosenberg/1112 m). Stark war die Siegesweite von 1452 Metern mit der Gummi von Malte Klockgether aus Hollwege. Steffen Rosenboom (Sandelermöns/1375 m) holte mit knappem Vorsprung Silber vor Bjarn Bohlken (Grabstede/1365 m). Siebter wurde Lukas Cziep (Ruttel/1228 m) vor Thorben Engelmann (Zetel/Osterende/1219 m).

Bei den B-Jungen ging es mit der Holz an der Spitze eng zu. Es gewann Nikas Alberts (Grabstede/1247 m) vor Jonte Tapken (Moorriem/1215 m) und Lennard Wittje (Bredehorn/1180 m). Fünfter wurde Jan-Niklas Hollwege (Langendamm/Dangastermoor/1100 m), Achter Eiso Bruhn (Schweinebrück/1053 m).

Julian Krettek aus Grabstede, in der Vorsaison Sieger bei den C-Jungen, setzte sich auch in seiner neuen Altersklasse an die Spitze. Er holte sich den Sieg bei den B-Jungen mit der Gummi (1360 m). Knapp dahinter folgte Canice Oetken (Zetel/Osterende/ 1353 m). Thies Büthe (Kreuzmoor/1165 m) gewann Bronze. Neunter wurde Nils Blenke (Zetel/Osterende/980 m).

Enge Entscheidung

Knapp war die Entscheidung in der C-Jugend. Mit der Holz holte sich Tim Hinrichs (Weserstederfeld/Ihorst/1043 m) Gold ab, gefolgt von Daniel Block (Schweinebrück/1030 m) und Leo Deppe (Altjührden/Obenstrohe/965 m). Sechster wurde Lasse Oeltjen (Rosenberg/908 m), Neunter Thorben Heyne (Ruttel/806 m). Mit der Gummi lag Daniel Sommer (Torsholt/1192 m) vorn. Zweiter wurde Patrick Renken (Ruttel/1169 m), Dritter Fabian Meyer (Salzendeich/1149 m), Fünfter Hendrik Ludiexe (Ruttel/1112 m).

Die Moorriemer freuten sich über einen Doppelerfolg bei den D-Jungen mit der Holz durch Kajo Heineke (835 m) und Jannik Kleinschmidt (826 m). Bronze ging an Marvin Watermann (Rosenberg/ 800 m). Ab Platz sechs folgten Christian Wessels (Altjührden/Obenstrohe/772 m), Nils Dannemann (Lagendamm/Dangastermoor/738 m), Paul Röttger (Sandelermöns/720 m) und Theis Albers (Ruttel/ 673 m).

Ein Moorriemer jubelte auch mit der Gummi: Til Göhmann, der auf beeindruckende 1011 Meter kam. Silber gewann Tom Depholt (Spohle/ 846 m) vor Lennard Köhler (Schweinebrück/801 m). Bei den E-Jungen siegte Janis Jelschen (Hollwege/816 m) vor Adrian Freese (Schweewarden/808 m), Lasse Cordes (Büppel/787 m), Nico Jürgens (Schweinebrück/739 m), Jamal Schweigat (Grabstede/ 722 m) und Lukas Böschen (Schweewarden/709 m). Mathis Caspers (Sandelermöns/ 670 m) wurde Siebter.

Bei den F-Jungen hatte Lennard Kleber (Büppel/695 m) die Nase vorn, gefolgt von Falk Freese (684 m), Julian Bruns (Grabstede/588 m), Lennox Hintz (Stapel/577 m), Ben Fleckenstein (Rosenberg/ 573 m) und Jante Oeltjenbruns (Torsholt/553 m). Nur fünf Meter fehlten Louis Fleckenstein (Rosenberg) zum Weiterkommen. Neunter wurde Mika Malcherek (Zetel/Osterende/521 m).

In der weiblichen A-Jugend holte mit der Holzkugel Kitana Petz (Waddens/853 m) Gold vor Jantje Graalfs (Westerloy/785 m) und Theda Sander (Bohlenberge/765 m). Fenja Wilhelms aus Grabstede (739 m) wurde Fünfte, Kea Bredehorn (Rosenberg/719 m) Siebte. Alena Janßen (Rosenberg) kam mit der Gummi nahe an die 1000er-Grenze heran und siegte mit 967 Metern. Nur 20 Meter fehlten Jessica Lindemann (Langendamm/Dangastermoor) zu Bronze. Dahinter reihten sich Fenna Schonvogel (Schweinebrück/813 m) und Doreen Helmke (Langendamm/Dangastermoor/799 m) ein.

Vielseitige Werferin

B-Mädchen Leonie Gerdes (Rosenberg/869 m) wurde Meisterin mit der Holz. Auf den Podestplätzen folgten Jana Proksch (Bredehorn/856 m) und Sarah Nannen (Grabstede/847 m). Luisa Röben (Schweinebrück/746 m) wurde Achte. Die vielseitige Anouschka Mönck (Grabstede), im Vorjahr Meisterin mit der Holz, gewann nun mit der Gummi (894 m) Gold. Silber ging an Lara Bolte (Leuchtenburg/851 m), Bronze an Maria Hörmann aus Rosenberg (827 m). Fünfte wurde Tomma Heyne (Ruttel/788 m) vor Patrizia zur Loye (Büppel/744 m) und Maike Eilers (Grabstede/758 m).

Die Siegerin bei den C-Mädchen, Imke Hiljegerdes (Halsbek), legte mit der Holz 905 Meter vor. Dahinter reihten sich Daria Goesmann (Zetel/Osterende/868 m) und Kim Dana Wache (Esenshamm/773 m) ein. Lali Bause (Büppel) fehlten nur 17 Meter zu Bronze. Ab Rang sieben folgten Lilly Franzmeier (Schweinebrück/745 m), Sophie Niemand (Sandelermöns/738 m) und Deike Kuhlmann (Grünenkamp/694 m). Jenny Struß von Zetel/Osterende (809 m) holte den Titel mit der Gummi. Ihr Vorsprung vor der Zweiten, Janneke Schumacher (Moorriem), betrug nur acht Meter.

Die D-Jugendliche Janne-Marie Stigge (Spohle/782 m) siegte mit der Holz vor den Geschwistern Hanna (748 m) und Martha Dojen-Waldecker (beide Torsholt/699 m). Zur Medaille fehlten Paula Janssen (Schweinebrück) 27 Meter. Neunte wurde Paula Kerl (Altjührden/Obenstrohe/511 m). Mit der Gummi siegte in Rika Meisner (Schweinebrück/741 m) die Meisterin aus dem Vorjahr in der E-Jugend. Zweite wurde Helen Heinen (Spohle/713 m).

Bei den E-Mädchen legte die Siegerin Gesa Hiljegerdes (Halsbek) 714 Meter vor. Auf den weiteren Plätzen folgten Finja Watermann (Rosenberg/700 m), Emily Köhler (Schweinebrück/656 m), Tabea Freese (Schweewarden/ 654 m), Bente Warnken (Grabstede/644 m) und Luisa Thienken (Reitland/642 m). Nur 16 Meter fehlten Elena Janssen (Schweinebrück) zur Medaille. Weitere zehn Meter zurück folgte Jolina Schmidt (Steinhausen). Bei den F-Mädchen setzte sich Emma Cordes (Büppel/ 591 m) unter anderen gegen Mia Fastenau (Ruttel/483 m/5. Platz) durch.

Die Medaillengewinner sind kommendes Wochenende (9./10. Juni) erneut in Zetel gefragt – bei der FKV-Meisterschaft. Bei den E- und F-Jugend sind die ersten Sechs mit der Holzkugel am Start.

Weitere Nachrichten:

FKV | Zetel/Osterende

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.