• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Kreisverband Friesische Wehde stellt sich breiter auf

20.03.2019

Zetel Bei der Jahreshauptversammlung des Klootschießer- und Boßelverbandes Friesische Wehde in Bentstreek hat der neue Kreisvorsitzende Uwe Jürgens neben den Vorstandsmitgliedern und den Delegierten der 14 angeschlossenen Vereine auch Helmut Riesner, Vorsitzender des Klootschießer-Landesverbandes Oldenburg (KLVO, sowie Kai Langer, Vorsitzender des Kreissportbundes Friesland, begrüßt.

In seinem Grußwort gab es von Riesner großes Lob für die Organisation und Durchführung der Einzelmeisterschaften im Straßenboßeln vom KLVO und Friesischen Klootschießerverband (FKV). Dabei wurde vom Kreisvorsitzenden auch der Verein KBV Zetel/Osterende besonders hervorgehoben. Der Landesvorsitzende formulierte sein großes Anliegen, das Klootschießen in der einstigen Hochburg Friesische Wehde wieder aufleben zulassen.

In seinem ersten Jahresbericht erklärte der im Vorjahr neu gewählte Jürgens, dass er berufsbedingt kürzer treten musste. Die Mitgliederzahl mit 2078 bewege sich leicht rückläufig. Besorgniserregend seien die rückläufigen Zahlen der Teams im Spielbetrieb der Boßlerjugend, sagte Harald Albers vom Spielausschuss. Positiv sei indes der Verlauf der Nachwuchsgewinnung in Steinhausen. Eine Satzungsänderung gab es. So wurde die Position des dritten Vorsitzenden festgeschrieben. Jürgens: „Jetzt haben wir ein breiteres Fundament, damit wir für die Zukunft besser aufgestellt sind.“

Eine besondere Ehrung nahm Langer vor. Er hob die großen und langjährigen Verdienste um das Ehrenamt von Helmut Tetz (KBV Grabstede) hervor und überreichte eine Ehrenurkunde sowie die Goldene Ehrennadel. Im Vorjahr hatte Tetz das Amt des ersten Kreisvorsitzenden abgegeben und noch ein Jahr als zweiter Vorsitzender angehängt. Jürgens überreichte Tetz nun ein Glasemblem mit den Farben der Boßelkugeln in Rot und Schwarz.

Als Anerkennung erntete Tetz lang anhaltenden stehenden Applaus von den Versammlungsteilnehmern. „Zuviel Weihrauch schwärzt den Heiligen“, sagte der Geehrte mit Blick auf die vielen lobenden Worte: „Ich habe es immer als angenehm empfunden, sich für den Friesensport einzusetzen.“ Neben dem Ehrenamt im Verein war er zwölf Jahre lang Geschäftsführer im Kreisverband und erster Vorsitzender von 2010 bis 2018.

Zum neuen zweiten Vorsitzenden wurde in Bentstreek Heinz-Hermann Oetjen (KBV Zetel/Osterende) gewählt. Harald Albers (KBV Ruttel) steigt zum dritten Vorsitzenden auf. Geschäftsführer Finanzen bleibt Jens Fabrytzek (KBV Steinhausen). Für die neue Position „weitere Verwaltungsaufgaben“ bringt sich Petra Schonvogel (KBV Schweinebrück) ein.

Weitere Großveranstaltungen sind schon in Sicht: 2020 die Landesmannschaftsmeisterschaft im Straßenboßeln, 2021 die FKV-Meisterschaft.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.