• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

HSG Neuenburg/Bockhorn holt sich Regionspokal

19.03.2018

Zetel Großer Jubel bei den Handballern der HSG Neuenburg/Bockhorn: Dank zweier Siege beim Final-Four-Turnier in der heimischen Zeteler Großraumsporthalle sicherte sich das Team von Trainer Bernd Frosch am Samstag mit dem Gewinn des Regionspokals den ersten Titel der Saison. Diese will das ambitionierte Wehde-Team nach Ostern dann mit dem Gewinn der Meisterschaft in der Regionsoberliga und dem langersehnten Aufstieg in die Landesklasse krönen.

Im vorweggenommenen Endspiel waren die Neuenburger am Samstagnachmittag zunächst auf den Pokal-Titelverteidiger und Ligarivalen SG Obenstrohe/Dangastermoor getroffen. Dabei revanchierten sich die Hausherren im Derby trotz des Fehlens von sechs Stammspielern für die jüngste Niederlage im Meisterschaftsrennen und setzten sich im Pokal-Halbfinale mit 33:26 (18:14) durch. Schlüssel zum Sieg gegen die Gäste um Spielertrainer Fred Richter war eine kompakte 4:2-Abwehr mit einem bärenstarken Lars Buschmann dahinter zwischen den Pfosten.

Nach der komfortablen 15:8-Führung (20.) leisteten sich die Hausherren jedoch unnötige Zwei-Minuten-Strafen, technische Fehler und einige schwache Würfe, sodass die Obenstroher zur Pause wieder auf vier Treffer verkürzten. Den besseren Start nach Wiederbeginn erwischten jedoch die Neuenburger, gingen mit 22:14 in Front (35.) und verwalteten die Führung bis zum Schluss.

Im Finale trafen die Lokalmatadore dann als großer Favorit auf die klassentiefere HSG Wilhelmshaven II, die sich im Halbfinale gegen den Regionsliga-Rivalen Tura Marienhafe II klar mit 33:23 behaupten konnte. Ebenso einseitig verlief das Endspiel zugunsten der HSG Neuenburg/Bockhorn, denn die Gastgeber machten den Klassenunterschied vor allem in der Defensive mehr als deutlich. Die Wilhelmshavener fanden gegen die Neuenburger Defensive keine Mittel, erzielten bis zur 20. Minute nur drei Treffer und lagen bereits zur Pause aussichtslos mit 7:22 zurück. Am Ende sicherten sich die Gastgeber mit 43:19 souverän den Regionspokal.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.