• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Fußball-Kreisklasse: Zetel II schlägt sich gegen Favorit wacker

23.08.2016

Friesland In der 1. Fußball-Kreisklasse blieb die SG Dangastermoor/Obenstrohe III am Sonntag arbeitslos. Die SG Wangerland/​Tettens II trat nicht an und dürfte die Partie nun am „grünen Tisch“ mit 0:5 Toren verlieren.

Derweil tat sich Meisterschaftsanwärter VfL Wilhelmshaven I gegen die taktisch gut eingestellte Mannschaft des FC Zetel II lange schwer, bis der 2:1 (1:0)-Erfolg unter Dach und Fach gebracht war. Obwohl die Zuschauer ein Spiel auf ein Tor sahen, gelang es dem VfL vor der Pause nur selten zwingend zu werden. Sebastian Braatz erzielte allerdings den Führungstreffer als er sich energisch im Zweikampf durchsetzte und aus halblinker Position ins lange Eck vollendete (35. Minute).

Nach der Pause drängte der VfL weiter und erarbeitete sich zahlreiche Torchancen, die aber zum Teil kläglich vergeben oder vom guten FC-Keeper Nico Kaluza vereitelt wurden. Die starke kämpferische Leistung des ersatzgeschwächten FC wurde belohnt, als Kapitän Andre Harms einen Freistoß von Julian Behlen mit dem Kopf an die Latte köpfte und Ulf Streekmann im Nachsetzen zum 1:1 einschoss (73.). Erst in der letzten Minute der Nachspielzeit (90.+3) landete Braatz doch noch den Siegtreffer für die Platzherren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Über den zweiten Sieg im zweiten Spiel freute sich auch SW Middelsfähr/Mariensiel. Die Schwarz-Weißen bezwangen den ESV Wilhelmshaven II mit 4:0 (3:0) und finden sich in der Tabelle auf dem – für sie im Vergleich zu den Vorjahren – ungewohnten zweiten Platz wieder. Derweil wartet der ESV nach zwei Niederlagen und einem Remis noch immer auf den ersten Saison-Dreier.

Ein torreiches Nachbarschaftsduell bekamen die Zuschauer im Eschstadion zu sehen. Dort trennten sich der gastgebende FC Zetel I und Aufsteiger SV Astederfeld mit 3:3 (2:1). Bennet Brokmann hatte die frech aufspielenden Gäste früh in Front gebracht (2.). Nur zehn Minuten später glich Savas Agackiran allerdings zum 1:1 aus, ehe Jan-Gerd Kozlowski die Platzherren in Führung brachte (38.).

Doch Astederfeld schlug zurück und drehte die Partie durch Treffer von Nico Conrads (56.) und Stefan Jürgens (63.) zum 2:3. Mit seinem zweiten Treffer des Tages rettete Kozlowski (72.) den Zetelern dann noch einen Punkt.

Der FSV Jever fuhr durch das 2:1 (1:0) gegen SV Gödens II den zweiten Sieg im zweiten Spiel ein. Die Kiebitze profitierten dabei von zwei Eigentoren des Gegners – Jan Patrick Peschke (38.) und Marcel Szillo (70.). Der Gödenser Anschlusstreffer durch Ralf Sagehorn (76.) kam zu spät.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.