• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Feuer in Sandkrug
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 15 Minuten.

Sichtbehinderungen
Feuer in Sandkrug

NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Schmalstieg nimmt WM-Start in Angriff

14.09.2019

Zetel Wenn an diesem Sonntag die Leichtathletik-Europameisterschaften der Senioren im italienischen Venedig enden, verfolgt Uwe Schmalstieg – anders als zunächst geplant – dies nur aus der Ferne. Dabei hatte sich der 75-Jährige vom TuS Zetel Mitte Juli mit DM-Titeln über 800 Meter und 1500 Meter in Leinefelde-Worbis reichlich Rückenwind für seine geplante EM-Premiere geholt. Letztlich entschied sich der Zeteler jedoch gegen einen Start. Er möchte nun vielmehr kommendes Jahr international angreifen, bei der Senioren-WM im kanadischen Toronto.

„Angesichts des hohen Kostenfaktors für Anreise und Unterkunft sowie in Anbetracht des Risikos, in Venedig am Ende nicht aufs Treppchen zu kommen, haben ich mich gegen eine Teilnahme entschieden“, begründet Schmalstieg seinen Verzicht auf die europäischen Titelkämpfe, für die 5000 Athleten aus 43 Nationen gemeldet haben. „Weil ich sechs Wochen zu früh geboren wurde, hätte ich in der Altersklasse M 70 starten müssen“, erläutert der Zeteler weiter. Mit der Folge, dass er auf starke Kontrahenten getroffen wäre, die zum Teil fünf Jahre jünger sind.

Etwas zu riskant

„Ich habe mir die Zeiten mal angeschaut“, sagt Schmalstieg: „Die Bronzemedaille wäre eventuell drin gewesen. Aber wenn ich solche Strapazen auf mich nehme, dann möchte ich auch unbedingt aufs Treppchen – und das war mir diesmal im Vergleich zu Aufwand und Finanzen etwas zu riskant.“

Dennoch verfolgt der 75-Jährige, der in dieser Saison achtmal auf Landes- und nationaler Ebene auf seinen Paradestrecken gestartet ist und jedes Mal das Siegerpodest erklommen hat, weiter große Pläne: „Ich habe mir jetzt ein ganz großes Ziel gesteckt. Ich möchte 2020 bei der Senioren-Weltmeisterschaft in Toronto über 800 Meter und 1500 Meter in meiner Altersklasse M 75 starten.“

Mit Blick auf die Zeiten, die im Vorjahr bei der WM gelaufen wurden, gibt sich der Zeteler optimistisch: „Wenn ich bis dahin gesund bleibe, sehe ich richtig gute Chancen.“ Hatte Schmalstieg bei der DM im Sommer in Thüringen erst seine persönliche Bestzeit über 800 Meter auf 2:54:25 Minuten verbessert, peilt er im kommenden Jahr ehrgeizig eine Zeit von unter 2:50:00 Minuten an.

Dazu hat der dreifache Deutsche Meister und dreifache Landesmeister in 2019 sein ohnehin schon umfangreiches Trainingspensum, das von seinem Sohn und Coach Kay koordiniert wird, jetzt schon nochmals erhöht.

Dabei soll in den nächsten drei Monaten mit täglichen Trainingseinheiten zunächst verstärkt an den Grundlagen und der Ausdauer gearbeitet werden, ehe in der Hallensaison auch Sprints und kürzere Strecken in den Fokus rücken.

Heftiges Pensum

„Das ist schon ein ziemlich heftiges Trainingspensum, zumal unter den sieben Einheiten pro Woche dreimal ein richtiges Hammertraining dabei ist“, weiß Uwe Schmalstieg: „Aber durch dieses perfekt auf mich abgestimmte Spezialtraining werde ich jeden Monat besser.“

Ein Hürde sieht der Zeteler allerdings noch – und das sind die hohen Kosten, die bei der geplanten WM-Teilnahme in Kanada entstehen werden. „Um mich zu akklimatisieren, muss ich schon eine Woche vor dem WM-Start anreisen. Zudem brauche ich zur Unterstützung meinen Sohn und meine Frau an meiner Seite“, rechnet er mit einem Budget von 10 000 Euro.

Deshalb hofft der 75-Jährige, abseits seiner vielen Laufeinheiten auch noch einen oder gar mehrere Sponsoren zu finden, die ihn bei seinem WM-Abenteuer unterstützen. Schmalstieg: „Ich bin motiviert ohne Ende und möchte in meinem Alter gerne noch ein bisschen Sportgeschichte schreiben.“

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.