• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

FC Zetel peilt vierten Sieg in Folge an

13.09.2019

Zetel /Sande Es läuft weiter rund für den Kreisliga-Aufsteiger FC Zetel. Der 1:0-Erfolg am Mittwochabend war der dritte Sieg in Folge.

FC Zetel - ESV Wilhelmshaven 1:0. Gegen die spielstarken Gäste aus der Jadestadt waren die Platzherren zwar nur schwer in Tritt gekommen, ließen aber auch nur wenige Großchancen zu. Eine davon vereitelte Lucas Stefer auf der Torlinie, einmal half der Außenpfosten. Nach dem Seitenwechsel steigerten sich die Zeteler, kamen besser in die Zweikämpfe, erarbeiteten sich mehr Spielanteile und waren bei Kontern gefährlich. Den Siegtreffer markierte der zuvor eingewechselte Ermal Hyseni mit einem platzierten Flachschuss (78.).

„Wir haben jetzt gegen drei starke Mannschaften gewonnen. Auch gegen den ESV haben wir wieder eine sehr geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt“, freute sich FC-Coach Thomas Hasler: „Vor allem mit der Defensivarbeit der kompletten Mannschaft sind wir sehr zufrieden. Am Ende hätten wir sogar noch auf 2:0 erhöhen können.“

FC Zetel - SG Elmendorf/Gristede (Sonntag, 15 Uhr, Eschstadion). Auch dank der Maximalausbeute von neun Punkten aus den letzten drei Spielen geht die Elf des FC-Trainerduos Thomas Hasler/Wilko Eggers selbstbewusst in das nächste Heimspiel. Die Gäste aus dem Ammerland, die von Stephan Borchardt (zuvor u.a. TuS Varel, FSV Jever) gecoacht werden, haben aus fünf Saisonspielen erst einen Dreier zu Buche stehen und bereits 16 Gegentreffer kassiert. Dennoch sollten die Zeteler (8 Gegentreffer) auf der Hut sein.

SV Eintracht Oldenburg - RW Sande (Sonntag, 11 Uhr). Bereits zu diesem frühen Zeitpunkt in der Saison gehen die Rot-Weißen personell auf dem Zahnfleisch. Bei der 1:3-Heimniederlage gegen Frisia II hatte sich die Personalnot bedingt durch die Verletzung von Malte Wobbe (Zerrung) und die Gelb-Rote Karte gegen den nun gesperrten Andre Ulpts noch einmal verschärft. Zudem wird Torjäger Dennis Rehbein wegen einer Schulterverletzung in diesem Jahr wohl nicht mehr für Sande auflaufen können. „Auf uns kommen harte Zeiten zu“, weiß RW-Coach Lars Poedtke. Er hofft aber dennoch auf eine Trotzreaktion seiner erneut wohl mit Spielern der Zweiten aufgestockten Mannschaft.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.