• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Profis lehren japanische Kampfkunst in Zetel

14.11.2017

Zetel In der Großraumsporthalle Zetel findet am Samstag, 18. November, ein ganz besonderer Lehrgang statt: Trainiert wird die Sportart Iaido. Iaido ist eine japanische Kampfkunst, bei der das Schwert schnell gezogen und ein Schnitt ausgeführt wird.

Es geht dabei nicht in erster Linie um den kriegerischen Zweck, sondern um die Kontrolle des Schwertes und damit auch die Kontrolle über sich selbst. Geübt wird dies in der Form exakt vorgeschriebener Bewegungsabläufe, die inhaltlich einem Schwertkampf entsprechen.

Die Referenten Andreas Eggert (6. Dan), Diana Schülke (4. Dan) und Hugo Bleys (2. Dan) nehmen eine lange Anfahrt auf sich, um in Zetel diesen Sport zu unterrichten.

Die Teilnehmer kommen aus Nordrhein-Westfalen und Belgien angereist. Für Anfänger wird eine separate Gruppe eingerichtet, so dass jeder die Möglichkeit hat, diese Sportart einmal auszuprobieren. Ein entsprechendes Übungsschwert wird vom Jiu-Jitsu- Verein Zetel zur Verfügung gestellt. Dafür stehen mehrere Bokken (Holzschwert) beziehungsweise Iaito (Metallschwert mit stumpfer Klinge) zur Verfügung.

Wer sich diese Sportart etwas genauer ansehen möchte, kann sich dies am Samstag von erfahrenen Trainern zeigen lassen. Die Teilnahmegebühr für den Lehrgang beträgt 25 Euro. Für weitere Informationen steht Peter Rusert, Vorsitzender des Jiu-Jitsu-Vereins Zetel, unter Tel. 04453/4188 zur Verfügung.