• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Feuer in Sandkrug
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 10 Minuten.

Sichtbehinderungen
Feuer in Sandkrug

NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Aktive aus Zetel und Varel laufen aufs Siegerpodest

11.09.2019

Zetel /Varel Die Aktiven der Lauftreffs des TuS Zetel und Vareler TB waren wieder im Wettkampfeinsatz – unter anderem beim 21. Wittmunder Klinkerlauf. Bei den Wettbewerben, die den Schülerlauf wie Läufe von 5 km, 10 km bis zum Halbmarathon (21,0975 km) umfassten, waren insgesamt knapp 350 Läuferinnen und Läufer am Start.

Für den VTB standen am Ende zwei Altersklassen-Siege zu Buche. So überquerte Marlen Webersinke über die Distanz von 10 km die Ziellinie nach 52:37 Min. als Gesamt-Achte der Frauen und Siegerin in der Altersklasse W 55. Gutes Ausdauervermögen zeigte auch Gerd Schober. Er lief „seinen“ Halbmarathon wie jedes Jahr in Wittmund und erreichte nach 2:23:37 Std. das Ziel. Damit sicherte er sich den Sieg in der M 70.

Vom TuS Zetel war Matthias Böcker im Halbmarathon am Start. Er meisterte diesen in persönlicher Bestzeit von 1:37:38 Std. rund zwei Minuten schneller als vor Kurzem in Bremerhaven. Dies bedeutete Platz zwei in der M 45 und Platz acht insgesamt.

Über 5 km konnte Joachim Brachthäuser nach längerer Wettkampfpause erfolgreich und glücklich in 24:19 Min. als Dritter der M 45 (20. insgesamt) finishen. Regina Schibille schaffte ihr selbst gestecktes Ziel, unter 30 Minuten zu bleiben, sicher. In 28:57 Min. wurde sie starke Vierte in der weiblichen Hauptklasse und belegte den 59. Platz aller Teilnehmerinnen.

Über 10 km lief Marion Baumann indes in 47:57 Min. auf den beachtenswerten zweiten Platz aller Frauen und freute sich zugleich über den ersten Platz in ihrer Altersklasse W 45.

Auch beim „14. Braker OLB-hkk-Lauf“ durch den City- und den Hafenbereich waren Aktive des Lauftreffs des TuS Zetel im Einsatz. Über 5 km konnte Holger Grasse in einem stark besetzten Teilnehmerfeld in guten 22:09 Min. die Ziellinie passieren. Dies bedeutete für Rang vier in der M 50 und Platz 21 unter 249 Finishern insgesamt.

Derweil erreichte Johannes Oetken glücklich sein selbstgestecktes Ziel. Nach längerer Wettkampfabstinenz aufgrund gesundheitlicher Probleme gelang es ihm die Zeit seines letzten Wettkampfes vor zwei Wochen in Barßel um zwei Minuten zu verbessern. In 30:42 Min. wurde er Sechster in der M 65 und 169. in der Gesamtwertung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.