• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Fußball: Zwei Kreisliga-Spitzenspiele locken die Zuschauer

11.11.2011

FRIESLAND An diesem Wochenende dürfen sich die Fußball-Fans gleich auf zwei Spitzenspiele in der Kreisliga freuen. Zum einen empfängt Spitzenreiter 1. FC Nordenham den Tabellenvierten Rot-Weiß Sande, zum anderen gastiert der Dritte STV Voslapp beim zweitplatzierten SV Gödens. Ebenfalls für Spannung sorgt das Derby zwischen dem TuS Obenstrohe II und BV Bockhorn II.

FC Zetel - FC Nordsee Hooksiel (Freitag, 20 Uhr, Eschstadion). Mal schauen, wie die Gastgeber den Zeteler Markt verkraftet haben. Der FC darf sich auf einen Gast aus Hooksiel einstellen, der nach seinem 1:0-Sieg gegen den Heidmühler FC voller Tatendrang ist. In Normalform dürften die Platzherren aber den Platz als Sieger verlassen (Schiedsrichter: Tobias Zahn, Peter Labuda, Mario Lorenz).

TuS Obenstrohe II - BV Bockhorn II (Sonntag, 11.30 Uhr, Plaggenkrugstraße). Auch wenn die Bockhorner nach ihrem deutlichen 4:0-Sieg gegen Eintracht Wangerland auf Wolke sieben schweben – ein Selbstläufer wird dieses Derby mit Sicherheit nicht. Das hat auch BVB-Trainer Hinrichs erkannt: „So ein Derby hat seine eigenen Gesetze. Man muss gucken, was geht und wie der Ball läuft“ (Schiedsrichter: Gerd Rüst, Jesko Fuhrken, Rene Kost).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

FC Olympia Wilhelmshaven - Rot-Weiß Tettens (Sonntag, 14 Uhr, Rüstersieler Straße). Keinen Vorwurf machte Tettens’ Trainer Jakob Schulze seinen Spielern nach der bitteren 2:3-Heimniederlage gegen Nordenham. Alles gegeben und in der Nachspielzeit die Partie verloren, was soll man da als Coach auch groß meckern. Bei den punktgleichen Jadestädtern dürfte nun ein Zähler drin sein, wenn man an die Leistung der Vorwoche anknüpfen kann (Schiedsrichter: Dennis Koch).

1. FC Nordenham - Rot-Weiß Sande (Sonntag, 15 Uhr, Plaatweg). Diese Partie bedeutet eine erste richtige Standortbestimmung unter den Meisterschaftsfavoriten. Bei den Gastgebern scheint das Glück zur rechten Zeit wieder da zu sein, das in der vergangenen Saison am Ende fehlte. Die Zuschauer dürfen sich auf eine Begegnung freuen, in der zwei der besten Offensivabteilungen auf zwei der besten Abwehrreihen treffen (Schiedsrichter: Alexander paust, Hassan El-Taki, Fridolin Sommer).

Heidmühler FC II - AT Rodenkirchen (Sonntag, 14 Uhr, Klosterpark). Die Gastgeber haben nach der blamablen 0:1-Niederlage bei Schlusslicht Hooksiel einiges wiedergutzumachen. „In dieser Partie haben wir Nordsee nur unsere Arroganz entgegen gesetzt“, hatte sich HFC-Trainer Holger Koscheck nach dem Abpfiff über die mangelnde Einstellung seiner Spieler geärgert (Schiedsrichter: Steffen Jagdmann, Christian Rahe, Nils Heidemann).

SG Wangerland - Frisia Wilhelmshaven (Sonntag, 14 Uhr, August-Hinrichs-Straße). Wangerland (0:4 in Bockhorn) wie auch Frisa (1:5 zu Hause gegen Gödens) kassierten am vergangenen Wochenende heftige Niederlagen. Wollen die Wilhelmshavener den Anschluss an die Spitzengruppe der Kreisliga nicht verlieren, muss ein Sieg her. Das dürfte Wangerland in die Karten spielen (Schiedsrichter: Thomas Müller, Steffen Blohm, Hendrik Blohm).

SV Gödens - STV Voslapp (Sonntag, 14 Uhr, Sanderahmer Straße). Gödens‘ Trainer Rainer Hotopp erwartet „eine Wundertüte“. „Die spielen mal so, dann wieder so“, urteilt Hotopp und tüftelt noch an seiner Taktik, wie er die bislang sehr erfolgreiche Spielweise des Aufsteigers unterbinden kann. Der STV agiert oftmals aus einer sicheren Defensive mit hohen Bällen auf den baumlangen Dennis Ommen, der das Leder dann für seine Stürmerkollegen ablegt. „Ich weiß noch nicht, wen ich gegen Ommen spielen lassen werde“, erläutert Hotopp (Schiedsrichter: Sven Kahlert, Kai Vollmer, Junus Gayib).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.