• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Zweite Mannschaft ein Sorgenkind

27.01.2007

WIARDEN WIARDEN/KH - Der Boßelverein Wiarden kann sich auf 52 aktive Werfer verlassen. Das sind fast 50 Prozent der 111 Mitglieder. Vorsitzender Heinz Arians nannte diese Zahlen jetzt bei der Mitgliederversammlung. Durch Austritte und Todesfälle hat sich der Mitgliederbestand im vergangenen Jahr gegenüber 2005 allerdings um 14 Personen verringert.

In seinem Spielbericht wies Arians auf ein verzwicktes Problem der Männermannschaften hin: Da sich „Hier mutt he henn“ strikt an die Vorgaben des Landesverbands fürs Straßenboßeln hält, werden die männlichen Friesensportler altersmäßig konsequent auf die Erste Mannschaft – bis 45 Jahre – und die Zweite – über 45 Jahre – verteilt.

Während sich die Männer I in der Zweiten Kreisklasse in die Finalrunde gespielt haben, erleben die Männer II in der Landesliga eine Schlappe nach der nächsten. „Sie sind kräftemäßig einfach überfordert“, so Arians.

Gut gestellt sind dagegen die Frauen I in der Ersten Kreisklasse, und auch die Jugend D und die Jugend E spielen auf Kreisebene. Zurzeit liegt die Jugend E punktgleich mit Javenloch an 2. Stelle, die Jugend D dagegen auf dem vorletzten Platz.

„Weitere Jugendgruppen wären wünschenswert“, sagte Arians, der die Arbeit der beiden Jugendwarte Onno Hinrichs und Harald Eiben würdigte.

In Karin Schröder hat der Verein eine gute Werferin, die auf Landesverbandsebene Silber mit der Holzkugel geholt und auf FKV-Ebene den vierten Platz belegt hat. Auf Kreisebene hat sie mit der Holz- und Gummikugel zweimal Silber geschafft, während Torben Arians mit der Holzkugel Bronze geholt hat.

Seit elf Jahren führt Arians den Boßelverein. Die Mitglieder wählten ihn erneut zum Vorsitzenden. Das galt auch für seine beiden Stellvertreter Uwe Dorn und Dörte Baumann sowie für Gerda Dekena (Kasse) und Elfriede Zipperle (Schriftführerin). „Unser Schiff fährt jetzt in ruhigem Fahrwasser nach den Querelen in den Vorjahren“, zeigte sich der Vorsitzende erfreut.

Positiv wertete er, dass das Gästeboßeln, das der Verein im Sommer anbietet, sehr gut angenommen wird. Auch für die Betreuer, die sich regelmäßig dafür zur Verfügung stellten, gab es ein Lob.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.